Weinblog

Reden über Reben

Auf Augenhöhe mit den Grossen

Der junge Mann am Mietwagenschalter hat was von einem “grandiosen Upgrade” erzählt, freundlich gelächelt und mit einem Jaguar-Schlüssel gewunken. Jetzt kommt es mir so vor, als habe das Lächeln...

Vom Geist des Bordeaux

Burdigala ist nicht von einem durch eine Wölfin gesäugten Nachfahren des Aeneas gegründet worden, keine römische Kaiserin stand Pate, keine Göttin lieh ihr den Namen. Burd bedeutet nichts anderes...

Toskana Inside: Strand

Ferragosto. Ganz Italien zieht es zum Strand. Aber ganz anders, als unser Vorurteil es uns erzählt, ist das italienische Strand-Dasein ein extrem geordnetes.

Die Kunst der großen Weine

“Ich fahre ganz langsam”, sagt Donata und gibt Gas. “Wir Italiener haben ja einen ganz eigenen Fahrstil”, meint sie lachend, und ich mache mir leichte Sorgen, weil die bis jetzt schnurgerade...

Mehr Eleganz wagen

Ein Hügel, Weinberge, eine Villa und natürlich Zypressen. Wer zum ersten Mal zum Weingut Altesino hochfährt, hat den Eindruck, alles wäre von einem findigen Tourismusmanager arrangiert worden. Nur,...

Der Weinmathematiker

Holzpfähle. Mannshoch, an jeden ein Rebstock angeschmiegt.Ein Kunstwerk im Weinberg? Giancarlo lächelt freundlich, “Alberello.” Wir kennen das aus dem Süden, wo es um jeden Tropfen Wasser geht und...

Weinbergssucher in Montepulciano

Dottore Federico Carletti ist gut gelaunt. Es ist viel los auf dem Weingut. Eine Gruppe Japaner ist gerade in einem schwarzen Mercedes-Van vorgefahren und steigt andächtig aus. “Tolle Leute”, sagt...

Der einfallsreiche Michele

Das breite Tal unterhalb der trutzigen Mauern von Montepulciano schimmert in sattem Grün. Leuchtend von den frischen Blättern der Reben, dunkel die Steineichen, hell, fast staubig von den...

Die wunderbare Welt des Barone Francesco

Wer würde sich nicht wünschen, Herr über das schönste Schloss, das Wahrzeichen der ganzen Region zu sein. Von hier aus hat man das ganze untere Chianti zu Füßen liegen. Ein einmaliger Ausblick den...

Verkorkst: Salz

"Nein", sagte die junge Dame kategorisch, "das ist kein toskanisches Bauernbrot." “Warum nicht?" gab ich verzweifelt zurück, schließlich hatten es alle, die die Toskana kannten, ausdrücklich als...

Auf dem Gipfel des Chianti

Ein Castello, so will uns der Übersetzer weismachen, ist eine Art von Burg, vielleicht noch ein Schloss, aber wenn man nach Fonterutoli kommt, stellt sich das Ganze etwas anders dar. Fonterutoli...

Eine ganz normale Geschichte

Die Berge oberhalb von Gaiole in Chianti sind dicht bewaldet, eine Art Urwald aus Stein-Eichen. Angeblich soll es sogar Wölfe geben. Aber vielleicht erzählt man das auch nur, damit die paar...