Ein Unternehmen der

REWE Group Logo

Weine von der Nahe

Die Nahe ist als Weingebiet lange relativ unbeachtet geblieben. Seit 1971 ist sie ein eigenes Weinbaugebiet, davor waren hiesige Weine einfach “Rheinwein”.

Dabei hat die Region einen ganz eigenen Stil, was vor allem auf das einzigartige Terroir zurückzuführen ist. Denn hier gibt es eine große Vielfalt verschiedener Böden, die sich auf engstem Raum abwechseln. Für die Winzer hat sich daraus schon früh ergeben, dass sie besonderen Wert auf Mineralik im Wein legen. Und weil dieser Stil dem heutigen Weinideal so sehr entspricht, werden Nahe-Weine vielfach als die Besten Deutschlands gehandelt.

REBFLÄCHE: 4.200 HEKTAR
KLIMA: AUSGEGLICHEN

Mild, frostarm und regenarm.

BÖDEN: SEHR VIELFÄLTIG

Schiefergestein, vulkanischen Porphyr- oder Löss- und Lehmböden.

REBSORTEN: 75 % WEISSWEIN

Die Rebsorten sind an der kleinen Nahe vielfältig. Zu den wichtigsten Weißweinsorten zählen Riesling, Müller-Thurgau und Silvaner. Nur auf 25 Prozent der Fläche wird Rotwein (Dornfelder, Spätburgunder und Portugieser) angebaut.  

Die Nahe ist als Weingebiet lange relativ unbeachtet geblieben. Seit 1971 ist sie ein eigenes Weinbaugebiet, davor waren hiesige Weine einfach “Rheinwein”. Dabei hat die Region einen ganz... mehr erfahren
close
Weine von der Nahe

Die Nahe ist als Weingebiet lange relativ unbeachtet geblieben. Seit 1971 ist sie ein eigenes Weinbaugebiet, davor waren hiesige Weine einfach “Rheinwein”.

Dabei hat die Region einen ganz eigenen Stil, was vor allem auf das einzigartige Terroir zurückzuführen ist. Denn hier gibt es eine große Vielfalt verschiedener Böden, die sich auf engstem Raum abwechseln. Für die Winzer hat sich daraus schon früh ergeben, dass sie besonderen Wert auf Mineralik im Wein legen. Und weil dieser Stil dem heutigen Weinideal so sehr entspricht, werden Nahe-Weine vielfach als die Besten Deutschlands gehandelt.

REBFLÄCHE: 4.200 HEKTAR
KLIMA: AUSGEGLICHEN

Mild, frostarm und regenarm.

BÖDEN: SEHR VIELFÄLTIG

Schiefergestein, vulkanischen Porphyr- oder Löss- und Lehmböden.

REBSORTEN: 75 % WEISSWEIN

Die Rebsorten sind an der kleinen Nahe vielfältig. Zu den wichtigsten Weißweinsorten zählen Riesling, Müller-Thurgau und Silvaner. Nur auf 25 Prozent der Fläche wird Rotwein (Dornfelder, Spätburgunder und Portugieser) angebaut.  

  • close
  • Gewählte Filter:
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    von bis
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    71 Artikel