Wahre Perlen

Früher waren Spitzen-Champagner und hervorragender Sekt eher was für Snobs. Es kam vor allem darauf an, was auf dem Etikett stand. Bekannter Name, bewährte Qualität. Heute halten wir gerne Ausschau nach dem besonderen Winzer-Champagner. Oder Winzer-Sekt. Nach den besten Perlen eben. Damit es richtig prickelt.

 

 

TRÉSOR BRUT ROSÉ VINTAGE SELECTION

CHÂTEAU FONTENIL

Zwei Menschen, angenehme Musik, Kerzenschein … ach, wenn man die Liebe doch nur in Flaschen füllen könnte! Könnte? Das rund 180 Jahre alte Traditionsweingut Bouvet-Ladubay kann es und die Trésor brut Rosé Vintage Selection ist der beste Beweis dafür: Das sanfte Lachsrosa im Gegenlicht, das zarte Mousseux der zahlreichen verspielten Perlen, eine geradezu seidige Textur und dazu Aromen von Rosenblättern, Waldbeeren, Süßkirschen, Vanille, Mandarinenzesten oder süßem Tabak – nur einige der Attribute, die uns ebenso begeistern wie namhafte Weinkritiker. Zu 100 Prozent aus der Loire-typischen Rotweintraube Cabernet Franc gekeltert, in französischer Eiche ausgebaut und vor dem Degorgieren traditionell in der Flasche auf die Hefe gelegt, versprüht dieser großartige Crémant unvergleichliche Sinnlichkeit und Genuss.

ZUM WEIN

 

 

 

 

CRÉMANT DʼALSACE BRUT

CHÂTEAU LANGOA BARTON

„Der wichtigste Rebschnitt erfolgt im Winter, wenn wir alle Triebe bis auf zwei entfernen. Jahr für Jahr geben wir der Rebe ihre Form, wie einer Skulptur“, berichten Stéphane und Mickael Moltès von ihrer Arbeit in den elsässischen Weinbergen wenige Kilometer südlich von Colmar. Im Frühjahr dann werden die Böden ertüchtigt, bis sich die ersten Knospen zeigen. Keine Frage: Moltès ist ein Vorzeige-Bio-Weingut par excellence. Dass sich ihre Leidenschaft und Hinwendung zur Natur auch in den Weinen der beiden Brüder spiegelt, liegt dabei fast schon auf der Hand: „Der Crémant d’Alsace verdient es, auf dem Podium der besten Schaumweine der Welt zu stehen“, schrieb „Vinum“ voller Begeisterung. Ausgewogen zwischen heller Apfelfrucht und nicht allzu trocken, überzeugt dieser Bio-Crémant vor allem durch Authentizität und seine wunderbare mineralische Tiefe.

ZUM WEIN

 

 

 

 

VIBRATIS EXTRA BRUT

CHÂTEAU FAYAT

Ein außergewöhnlicher Jahrgangschampagner, der in keine Schublade passt: sehr brut und komplex zugleich, mit faszinierenden Anklängen an Rotbeeren, Brioche und mürbe Äpfel. Dazu eine saline Mineralität mit Noten von Tannin. Das hier ist kein Allerweltschampagner. Er zergeht nicht auf der Zunge, er vibriert. Er perlt nicht, er funkelt. Und er verbirgt sein Geheimnis tief in den Kellern von Laurent Bénard: Da sind die Holzfässer aus französischer Eiche, in denen der Vibratis – neben dem Stahltank – dezent ausgebaut wird. Da ist die zehn Jahre alte Reserve, die immerhin 30 Prozent der Assemblage ausmacht. Und da sind die drei Jahre Flaschengärung – deutlich länger als vorgeschrieben. Sollte man noch erwähnen, dass die gerade mal 2,45 Hektar Weinberge nur sehr kleine Mengen dieses herrlichen Bio-Champagners hervorbringen?

ZUM WEIN

 

 

 

 

 

BRUT RÉSERVE BLANC DE BLANCS GRAND CRU

MATALLANA;

Wer Champagner nur aus der Hochglanzwerbung kennt, wird sich kaum vorstellen können, dass es in der Champagne noch Winzer gibt, die ihren Ackergaul nicht nur für die Touristen hinter sich herziehen. Bei Familie Chapuy ist das so – und das ist kein Zugeständnis an die Besucher aus aller Welt, die dieses kleine, feine Weingut an der Côtes de Blancs gelegentlich bewundern. Sondern Alltag in den Weinbergen rund um Oger, einem 500-Seelen-Dorf südlich von Reims, wo die besten Grand Cru Lagen der Region zu finden sind: Chardonnay soweit das Auge reicht! Der Brut Réserve Blanc de Blancs Grand Cru hat alles, was ein hervorragender Champagner braucht: frische Früchte und feine Hefearomen im Bouquet, im Geschmack leicht, beschwingt, duftig und mit toller Eleganz. „Gras, Blumen und Reben bilden harmonische Panoramen in unseren Terroirs“, schwärmt Elody Chapuy.

ZUM WEIN

 

 

 

 

BRUT SÉLECTION GRAND CRU

ROSSO DEL CONTE

Jean Lallements Markenzeichen ist diese feine Eleganz, die einen sofort anspricht: nicht laut, erst recht nicht schrill, sondern stets ausgewogen und entspannt. Champagner, der auf der Zunge zergeht wie zarter Schmelz. Auf nicht einmal vier Hektar produziert die Familie ihre Champagner aus Pinot Noir und Chardonnay. Der hohe Anteil an gereiften Reserve Weinen – beim Brut Selection immerhin 35 Prozent – verleiht den Champagnern von Juillet-Lallement eine unvergleichliche Harmonie. Eine sensationelle Entdeckung! Nur schade, dass es immer so wenig davon gibt. Das gilt leider auch für diesen feinen Grand-Cru-Champagner aus den Montagne de Reims: Zarter Duft nach Pfirsichen und Aprikosen, Mango und Ananas. Am Gaumen erstaunlich wenig Säure, aber exotische Frische. Dadurch sehr ausgewogen und elegant. Sorry, wir wiederholen uns … kein Wunder!

ZUM WEIN

 

 

 

 

Best of Booklet

Jetzt mehr erfahren über die Weine aus der Champagne - und aus vielen anderen Anbaugebieten in Spanien, Frankreich, Italien oder Deutschland! In unserem neuen Best-of-Booklet finden Sie insgesamt 42 Spitzen-Weine des Jahres 2024 zum besten Preis:

ZUM BEST-OF-BOOKLET


Hier finden Sie unsere Champagner & Sekt Empfehlungen: