Ein Unternehmen der

REWE Group Logo

Wein zum Steak

Steaks zubereiten kann je nachdem, in welchen Kreisen man sich bewegt, schonmal zu einem handfesten Glaubenskrieg werden. Benutzt man eine Pfanne aus Gusseisen oder Edelstahl, vielleicht sogar mit einem Kupferkern? Oder lieber gar keine Pfanne, sondern einen Grill? Wann kommt das Salz an das Steak, vorher oder nachher? Und wie lange lässt man es nachher ruhen? Wahrscheinlich gibt es für jeden Steakfreund auch ein eigenes Rezept oder einen liebsten Kniff für das perfekte Steak.  

Was zumindest den Versuch lohnt, ist die „reverse-sear“-Methode. Dabei wird der normale Garvorgang umgekehrt. Man lässt das Steak erst bei geringer Hitze im Backofen (oder auf einem guten Grill) eine gewisse Kerntemperatur erreichen und erzeugt im letzten Schritt bei großer Hitze die Kruste in der Pfanne oder auf dem Grillrost. Der Vorteil ist, dass die Kruste während der Ruheperiode des Steaks nicht aufweicht.  

Apropos Kerntemperatur: Als ideal gilt 56°C, die Grenze zwischen Medium rare und Medium rosa. Nutzt man die umgekehrte Methode, muss man bei der Kerntemperatur berücksichtigen, dass in der Pfanne noch etwa 6°C dazu kommen, man zielt also auf 50°C, die man im Ofen bei möglichst niedriger Temperatur erreichen sollte. Lassen Sie sich Zeit, bei 90°C im Ofen kann das je nach Dicke des Stücks auch mal zwei Stunden dauern! Das Steak sollte im Ofen auf einem Rost liegen, sonst schmort es eventuell im eigenen Saft. Das ist unerwünscht! 

Tipp: Salzen Sie das Steak am Vorabend. Dann kann sich der Geschmack im Fleisch verteilen und macht es zusätzlich sogar noch etwas zarter.  

Tipp: Gehen Sie zu einem guten Metzger!   

 

Zu Steak empfehlen unsere Sommeliers diese Weine:

 

Kölner Weinkeller - L´Excellence du Château Brondeau du Tertre

WEINTIPP VON BART KESSELS

"Steak und Bordeaux, da muss ich nicht lange überlegen! Der Excellence vom Château Brondeau du Tertre ist ein tolles Beispiel für die zugängliche Seite von Bordeaux. Aromen von reifen Beeren und Gewürzen. Am Gaumen saftig mit gut eingebundenem Tannin. Diese Ausgewogenheit aus saftigen Noten und spürbarem Tannin macht ihn ideal zum Steak vom Grill."

2016 L'EXCELLENCE DU CHÂTEAU BRONDEAU DU TERTRE (0,75l) 15,90 € shopping_basket

 

Kölner Weinkeller - SIMONROTH LEMBERGER

WEINTIPP VON SONJA GILLES

"Lemberger ist von Natur aus gerbstoffbetont. Hier ist die Kunst gelungen, dass er ausgewogen und komplex daherkommt: angenehme Säure, recht sanfte Tannine und gut integriertes Holz. Aromen von Kräutern, Gewürzen, Frucht - von Sauerkirsch bis hin zu eingekochten Zwetschgen. Zu gegrilltem Steak wird er die Röstaromatik des Fleisches intensivieren und dabei selbst fruchtbetonter wirken."

2018 SIMONROTH LEMBERGER (0,75l) 21,00 € shopping_basket

  

Kölner Weinkeller - BAROLO

WEINTIPP VON SEBASTIAN RUSSOLD

"Ein Klassiker in der Welt der Weine: Barolo von Domenico Clerico. Aus der Rebsorte Nebbiolo gekeltert und in Monforte vinifiziert. Durch das warme Jahr zeigt er schon jetzt sein Potential, aber dieser Wein lässt sich auch gut für die nächsten 10 Jahre im Keller aufbewahren. Reife rote Früchte, gepaart mit balsamischen Noten und einem kräftigen, aber samtigen Tanningerüst. Harmoniert hervorragend mit einem gebratenen Steak, Rosmarinkartoffeln und einer intensiven Jus."

2017 BAROLO (0,75l) 37,00 € shopping_basket

 

Kölner Weinkeller - ROSÉ DE BANDOL

WEINTIPP VON THERESA SCHREIBER

"Nicht ganz die klassische Weinbegleitung zum Steak, aber dieser Rosé kann es durchaus mit einem deftigen Stück Fleisch aufnehmen. Schon als wir ihn zum ersten Mal im Laden hatten, war es Liebe auf den ersten Schluck. Ein Rosé, der sehr strukturiert und feingliedrig ist, aber trotzdem eine immense Kraft aufbietet, was wohl auch den südfranzösischen Rebsorte Mourvedre, Grenache und Cinsault geschuldet ist. Mit Aromen von getrockneten Aprikosen und Blutorange bringt er sowohl eine Frische wie auch Intensität mit sich, die man schon fast mit einem leichten Rotwein vergleichen kann. Für mich ein absolutes Muss im Weinkühlschrank zu jeder Jahreszeit und zu vielfältigen Gerichten. Und man bekommt ein Gefühl von einem Stück Provence auf der Terrasse. Cheers!"

2020 ROSÉ DE BANDOL (0,75l) 15,90 € shopping_basket