Ein Unternehmen der

REWE Group Logo

WEIN UND RHEIN

Der Rhein ist der Vater des deutschen Weinbaus, so viel ist schon einmal sicher. Der allergrößte Teil der Weingebiete des Landes befindet sich unmittelbar am Rhein oder seinen Zuflüssen und hat den Ursprung in römischer Zeit. Das kann man an der Karte ablesen, die Weine reihen sich am Rhein entlang wie eine Perlenkette. Unheimlich vielfältig sind sie aber trotzdem.

Deutschland steht noch immer vor allem für frische, „trinkige“ Weißweine. Sechs unserer liebsten Exemplare, die in die pralle Sonne statt in die Kühle des Kölner Weinkellers gehören, haben wir hier ausgesucht. Dabei ist uns auch klar geworden, wie vielfältig die deutsche Weinlandschaft mittlerweile ist. Aber für alle gilt: einfach gut kühlen und zwanglos genießen.

 

2021 Cuvée vom See

2021 Cuvée vom See

Weingut Kurek, Württemberg

Ein starker Aufschlag vom Winzer-Wunderkind Jonas Kurek aus Nonnenhorn am Bodensee. Jonas ist fulminant gestartet, 2020 kamen seine ersten Weine heraus, aktuell ist er im Eichelmann Weinführer als „Entdeckung des Jahres“ ausgezeichnet – wir sind sicher, bei der einen Auszeichnung wird es nicht bleiben. Was Jonas ausmacht ist seine Sensibilität im Umgang mit den Reben und den Weinen im Keller, was auch einem Visitenkarten-Wein wie der „Cuvée vom See“ zugutekommt. Der erste Eindruck ist fruchtig-kräftig mit Nashi-Birne und Stachelbeere, auch am Gaumen kommt er erstmal spritzig daher. Je mehr Luft und Aufmerksamkeit er bekommt, desto mehr entpuppt sich der Wein als erstaunlich tiefgründiger Vertreter, der auch mit Noten von Kräutern und frischem Heu aufwarten kann. Am Gaumen herrlich frisch und mit einer erstaunlichen Länge, leicht salzig und mineralisch im Nachhall, da kommt das kühle Terroir durch. Toller Wein von einem jungen Winzer, der voller Zuversicht in die Zukunft schauen kann. Dieser Wein ist limitiert, es wurden nur 1.302 Flaschen gefüllt!

2021 Cuvée vom See (0,75l) 11,90 € im 5+1 shopping_basket

 

2020 50° Nord Riesling trocken

2020 50° Nord Riesling trocken

Gunderloch, Rheinhessen

Seit einigen Jahren entwickelt Johannes Hasselbach in der Nachfolge seines legendären Vaters Fritz das Weingut weiter. Der Stil ist moderner geworden, gerade die trockenen Rieslinge haben unter Johannes‘ Ägide ihr Profil noch einmal geschärft. Ein tolles Beispiel für die trockenen Rieslinge des Weinguts ist der 50° Nord, benannt nach dem Breitengrad, auf dem die Weinberge liegen. Aromen von Mirabelle, Pfirsich und grünem Apfel treffen auf mineralische Noten im Nachhall. Ein eleganter Riesling mit rassiger Struktur

2020 50° Nord Riesling trocken (0,75l) 7,90 € statt 9,90 € shopping_basket

 

2021 Bone dry Riesling trocken

2021 Bone dry Riesling trocken

Reichsrat von Buhl, Pfalz

Der Bone Dry Riesling ist mit seinem Totenkopf-Etikett sicherlich nicht auf Traditionalisten gemünzt. Und auch der Inhalt ist hochmodern – ultratrocken ausgebaut mit Restzucker bei etwa einem Gramm pro Liter. Trotzdem ist er voller Aromen, eben unverkennbar Riesling, mit Ananas und Zitrusfrüchten. Am Gaumen spürbar elegante Säure und ein leichter, mineralischer Nachhall. Absolut sauberer, klarer Riesling für alle möglichen Situationen, nicht nur in der Karibik auf einem Dreimaster. Angenehm gekühlt aber sicher auch dort.

2021 Bone dry Riesling trocken (0,75l) 8,90 € statt 9,50 € shopping_basket

 

2020 Erdener Pinot Blanc

2020 Erdener Pinot Blanc

Markus Molitor, Mosel-Saar-Ruwer

In Erden werden von Ürzig aus gesehen die Weinberge weniger steil, die Ausläufer der berühmten Ürziger Lagen sind nicht mehr so (Schiefer-) steinig, sondern tiefgründiger. Ideale Bedingungen für Weißburgunder. Markus Molitor gelingt es wie keinem anderen, zwischen reifen und frischen Aromen perfekt zu balancieren. Weinbergspfirsich und Mirabelle, Jasmin, Heu und Zitrusfrüchte, untermalt von einer zarten Rauchigkeit. Alles in allem ein beeindruckend vielschichtiger Pinot Blanc, vollkommen im französischen Geist gekeltert.

2020 Erdener Pinot Blanc (0,75l) 16,90€ im 5+1 shopping_basket

 

2021 white thing

2021 white thing

Kühling-Gillot, Rheinhessen

Mit dem white thing aus dem Jahrgang 2021 hat uns Carolin Spanier-Gillot wieder einen echten Spaß-Wein beschert. Offenherzig mit erfrischendem und vielschichtigem Duft nach Orangenblüten, Jasmin, Grapefruit, Mandarine, Stachelbeeren und Zitronenmelisse ist er am Gaumen dank seiner animierenden Frische ebenso lebendig wie leichtfüßig. Er bleibt mit feincremiger Textur im Nachhall und macht Lust auf ein weiteres Glas. Von der ausgefeilten Cuvée aus Sauvignon Blanc, Scheurebe und Rivaner (Müller-Thurgau) kann man kaum genug bekommen.

2021 white thing (0,75l) 7,90€ statt 9,50€ shopping_basket

 

2020 Auxerrois

2020 Auxerrois "La Ligne"

Friedrich Becker, Pfalz

An der Grenze zu Frankreich am südlichsten Ende des Anbaugebietes Pfalz ist das berühmte Weingut Friedrich Becker beheimatet. Der Weinberg, aus dem dieser Auxerrois stammt, liegt genau auf der Landesgenze. Daher der Name: La Ligne für die Grenze. Der Wein ist ein Genuss: kräuterig, mit weißem Pfeffer, Quitte, gelbfruchtig, ätherisch, nicht zu intensiv. Leichte, saftige Säure, mineralisch, mit einem leckeren, salzigen Hauch. Ein echter Allrounder, der gut gekühlt ein feiner Terrassenspaß ist, der aber mit seinem Rückgrat auch gut zum Essen passt.

2020 Auxerrois "La Ligne" (0,75l) 8,50€ statt 10,90€ shopping_basket