Ein Unternehmen der

REWE Group Logo

Unsere Neuentdeckung: Domaine de la Croix Senaillet

Manchmal muss man eben auch ja sagen … Und zum Glück hat unsere Sommelière Noreen Rudolph es im Fall der Domaine de la Croix Senaillet getan! Wir bekommen fast schon täglich Weine zugesendet, die wir doch probieren und am besten in großen Mengen bestellen sollen. Doch leider ist unser Keller endlich und so können wir nicht jeden Wein verkosten (das würde wohl auch den Rahmen des Professionellen sprengen) und ins Sortiment aufnehmen (das würde tatsächlich den Keller sprengen …) Aber irgendwie hat sie ihr keine Ruhe gelassen, die Domaine de la Croix Senaillet: ein Familienweingut, das schon seit Jahren biologischen und nachhaltigen Weinbau betreibt, dazu sensationelle Weine mit präziser Stilistik erzeugt und zu allem Überfluss auch noch ein unglaubliches Preis-Leistungs-Verhältnis hat. Wie soll man da noch nein sagen?!

Wie bei uns üblich, haben wir also im Team verkostet, und obwohl Noreen, mit vielerlei Argumenten ausgerüstet, uns alle direkt überzeugen wollte, warum eben genau für dieses Weingut noch ein Platz im Keller gefunden werden muss, musste sie keines der Argumente hervorbringen – wir waren begeistert! Und warum? Weil hier Wein mit viel Hingabe zum Detail gemacht wird, weil hier Lagen-Typizitäten großgeschrieben werden, weil hier biologisch gearbeitet wird, weil hier ein toller Wein nicht direkt die 50-Euro-Marke knacken muss und weil wir große Fans von kleinen Familienweingütern sind!

Die Domaine ist schon seit 2006 biologisch zertifiziert und dafür hatten Stéphane und Richard Martin, die beiden Winzer, einen ganz einfachen, sehr pragmatischen, und daher so unglaublich ehrlichen Grund: bessere Trauben gleich bessere Weine, und je weniger das Terroir verändert bzw. behandelt wird, desto besser kommt es auch im Wein zur Geltung.

So werden nun die 26 Hektar, die auf knapp 60 Parzellen verteilt sind, ohne synthetische Pestizide und chemische Düngemittel bearbeitet, wodurch die bis zu 40 Jahre alten Reben ihren alten „Glanz“ wiedergefunden haben. Der Name der Domaine rührt übrigens von dem Kreuz, das über der Ortschaft Senaillet steht und das die Einwohner des Dorfes schützen soll, her. Unserer Meinung nach stehen aber auch die Weine von Senaillet unter einem guten Stern und wir freuen uns, dass Noreen diesen für uns entdeckt hat!

 

DIE WEINE

Mâcon Davayé

Der Mâcon Davayé stammt aus fünf verschiedenen Parzellen, welche hauptsächlich auf Kreide und Tonböden stehen. Dieser Mâcon-Villages ist ein zugänglicher und authentischer Wein. Die Aromatik ist frisch, fruchtig und erinnert an Grapefruit, Birne und Aprikose mit einer subtilen Mineralik. Er bleibt zehn Monate auf der Feinhefe und bekommt dadurch seinen eleganten Schmelz mit einer angenehmen Frische.

10–12 °C, jetzt bis 2019

statt 11,00 € nur 9,95 €

 

Saint-Véran blanc

Die Rebflächen in der Appellation Saint-Véran bestehen hauptsächlich aus kalkhaltigen Böden und nur oben an den Hügeln findet man Lehm. Ausgebaut wird der 2014er für zehn Monate auf der Feinhefe in Tanks und ein Teil in Fässern. Im Glas entstehen Noten von Zitrusfrüchten, gelbfleischigen Früchte, weißen Blüten und Mineralität. Er besitzt eine schöne Spannung am Gaumen mit animierender Frische und spiegelt dabei perfekt den Stil der Appellation wider.

10–12 °C, jetzt bis 2019

statt 13,90 € nur 11,90 €

 

Saint-Véran „Les Rochats“

Die ein Hektar große Parzelle „Les Rochats“ in der Appellation Saint-Véran besteht hauptsächlich aus Kalkstein mit einer Auflage Sandstein. Les Rochats ist fein, sehr subtil und von seidiger Textur mit floralen und fruchtigen Noten.

10–12 °C, jetzt bis 2020

statt 15,90 € nur 13,90 € 

 

Saint-Véran „Sur la Carrière”

Die Parzelle „Sur la Carrière“ ist gerade einmal 0,39 Hektar groß, daher gibt es leider immer nur wenige Flaschen von diesem Saint-Véran. Die 1970 gepflanzten Chardonnay-Reben wachsen hier auf kalkhaltigem Boden. Der Saint-Véran „Sur la Carrière“ ist gehaltvoll und opulent mit zarten Röstaromen, gelbfruchtigen Komponenten und würzigen Noten. Trotz seines opulenten Körpers besitzt er eine schöne Frische.

10–12 °C, jetzt bis 2020

statt 23,90 € nur 21,00 €

 

Gültig bis 30. Juni 2016, bzw. so lange der Vorrat reicht.