Zurück

Unser Wein des Jahres 2019!

Da fangen aber die Augen der Kollegen an zu glänzen, als der Hoya Muñoz bei uns durch die Verkostung geht! “Hast du den schon probiert?”, raunten sich alle zu. Und ihre Begeisterung ist auch kein Wunder, haben wir hier doch einen tollen, intensiven Wein im Glas, der einen sofort vergessen macht, dass man bei der Arbeit ist: Siesta-Zeit!

Der Hoya Muñoz kommt einem im besten Sinne spanisch vor: da sind die typischen reifen, roten Früchte und die süßen Gewürze, in die man sich reinlegen möchte. Ein Wein wie gemacht für den Sommer und gegen jeglichen Anflug von Winterdepression. Der reinsortige Monastrell zeigt deutlich auf, wie gut man sich bei Bodegas Castaño mit dieser Sorte auskennt. Ramón Castaño stammt aus einer Weinbauernfamilie. Als er in den 50er Jahren das Weingut Bodegas Castaño gründete, ging es darum, den Familienwein zu machen. Insgeheim strebte er aber nach Höherem: Er wollte den perfekten Monastrell.

In der Region Yecla war das damals noch ein unerhörtes Ansinnen. Yecla war damals keine Appellation, man verkaufte einfach Fassware nach Valencia und das war’s. Aber nicht für Ramón. Er hatte eine Vision …

Mit Gründung der D.O. Mitte der 70er ging es dann an die Umsetzung: 1975 kaufte Ramón die ersten eigenen Weinberge in Top-Lagen und Anfang der 80er begann er, seine eigenen Flaschen zu füllen und langsam – zunächst nur in Spanien – stellte sich auch der Erfolg ein. Yecla gewann mehr und mehr Renommée, die starken Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht, die Trockenperioden und die heißen Sommer ließen  fantastische Monastrell-Weine entstehen. Das blieb auch dem internationalen Publikum nicht verborgen und spätestens mit Einstieg der drei Söhne Ramóns ins Familiengeschäft gehört Bodegas Castaño zu den besten und bekanntesten Produzenten der Region.

Dabei bleibt die Familie immerzu neugierig: Neben dem Tagesgeschäft wird stets experimentiert, mit neuen Cuvées, Ausbaumethoden oder neuen Techniken im Weinberg. Die Basis bleibt dabei allerdings immer Monastrell, die in Yecla und in den kundigen Händen der Familie zu höchsten Qualitäten gelangt. Bester Beweis ist der Hoya Muñoz von alten Monastrell-Reben.

 

40477-16

HOYA MUÑOZ

2016, Bodegas Castaño, Yecla

Duftige Nase mit klarer, dunkler Beerenfrucht und Schwarzkirsche, süßer Toastwürze, etwas Hagebutte und leichter Blumennote. Klar, aber nicht aufdringlich, sondern fein aufeinander abgestimmt präsentiert sich auch am Gaumen das Zusammenspiel aus vordergründiger Frucht und balsamischen Noten. Ein anschmiegsamer, schmeichelnder Wein, der von eleganten Tanninen gut strukturiert wird. Kommt von alten Monastrell-Reben, die hier in der Region Yecla zum Teil die Reblaus überdauert haben. Toller Trinkfluss und ein geschmackvoller Begleiter zu gegrilltem Lamm, gereiftem Käse, Jamón und allgemein zu Tapas.

shopping_basket 0,75l nur 8,50 € 5+1