Ein Unternehmen der

REWE Group Logo

Schwer zu schlagen

"Der ist unter den international nach der Champagner Methode hergestellten Sekten in dieser Preisklasse schwer zu schlagen", schreibt Helmut Gote in seiner aktuellen Weinkritik im Kölner Stadt Anzeiger über den Brut Natur Reserva de la familia aus dem katalanischen Weingut Juvé y Camps.

Kein Wunder, denn seit fast 300 Jahren widmet sich die Familie Juvé nun schon der Weinherstellung, und weil es Teresa Camps Farré, die Gattin des damaligen Inhabers Joan Juvé, war, die um 1900 die Idee hatte, sich hauptsächlich der Herstellung des "Champagner-Weins" zu widmen, hat man das Weingut ihr zu Ehren in Juvé y Camps umbenannt. In Spanien genießt das Familienweingut aus San Sadurni höchstes Ansehen. Neben dem feinen und in seiner Art einzigartigen Reserva de la familia, gibt es noch den günstigeren Cinta purpura brut . Der ist wunderbar fruchtig, aber nach zwei Jahren Reifung auf der Hefe zeigt er auch eine elegante Mineralität, die an gute Champagner erinnert. Das Spitzenprodukt aus dem Hause Juvé y Camps aber ist der Gran Juvé y Camps . Nur in den besten Jahrgängen wird dieser Cava erzeugt und erst nach mindestens vier Jahren Reifezeit auf den Markt gebracht. Das Ergebnis ist sensationell und kann sicherlich mit den namhaften Grand Cuvée aus der Champagne mithalten. Neu haben wir den Rosé im Weinkeller aufgenommen. Der reinsortige Pinot Noir ist mit seiner Frucht und den floralen Tönen ideal für die Momente des Lebens, in denen alles etwas rosa sein darf.