Ein Unternehmen der

REWE Group Logo

Neu im Weinkeller: Château Franc-Baudron

Um unser Sortiment außerhalb der ausgetretenen Pfade der namhaften Châteaus und bekannten Grand Crus zu erweitern, haben wir bei unserem, wie üblich ausgedehnten Verkostungsmarathon, ein echtes Familienweingut aufgetan, das uns mit seinen Qualitäten restlos überzeugt hat.

Das Château Franc-Baudron liegt auf dem Plateau oberhalb von Saint-Émilion in der Appellation Montagne Saint-Émilion, wo die Terroirs nicht den besonderen Ruf der Gemeindelagen in Saint-Émilion selbst genießen, das aber oft völlig zu unrecht. Den Beweis tritt schon der „kleine“ 2014er Château Franc-Baudron an, der über konzentrierten, fein-fruchtigen Saft und delikate Würze verfügt. Die gereifte Spitzencuvée „L’ Audacieux“ aus dem Traumjahrgang 2010, von der wir noch die letzten Flaschen erhaschen konnten, ist sicher auf Augenhöhe mit vielen, deutlich preisintensiveren Weinen des Libournais. Für diesen außergewöhnlichen Roten werden nur in top Jahren die besten Trauben des Gutes selektiert und in neuen, französischen Barriques ausgebaut. So entsteht ein Wein mit Fülle und großer Struktur. Das Château gehört seit fast 100 Jahren der Familie Guimberteau,die den Betrieb über Generationen hinweg von vier Hektar auf, für einen Familienbetrieb beachtliche, 42 Hektar erweitert hat. Heute wird es von Vincent Guimberteau, seiner Schwester Sophie und deren Mann Charles Foray geführt. Dieser hat unter anderem bei der für große Terroirweine bekannten Domaine Marcel Deiss im Elsass den Außenbetrieb geleitet und dort den biodynamischen Weinbau kennen gelernt. Das ist natürlich Gold wert und bewog die Guimberteaus dazu, ihren Betrieb von 2010 an ganz auf biologischen Weinbau umzustellen, sodass er nun auch seit dem Jahrgang 2013 ganz offiziell zertifiziert ist. Nicht nur Liebhaber von authentischen Bordeaux-Weinen vom rechten Ufer der Gironde finden hier zwei schmackhafte Rote, die demonstrieren, welche Entdeckungen es in diesem großen Anbaugebiet noch zu machen gibt: Herkunftsweine die von sympathischen Menschen mit viel Liebe und Leidenschaft gemacht werden und nicht auf Parker Punkte und weltweites Marketing setzen müssen. Wir hoffen, diese beiden tollen Weine bereiteten nicht nur uns Freude!

 

L´Audacieux

Hallelujah! Diese Cuvée aus Merlot, Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon hat uns in der Blindverkostung mit bekannten und deutlisch teureren Châteaus wirklich aus den Socken gehauen.

Der L’ Audacieux trägt alle Qualitäten des großen Jahrgangs 2010 in sich und präsentiert sich jetzt in erster, perfekter Trinkreife. Ein Mund voll Wein mit Saft und Kraft, reifer Tanninstruktur und einem klitzekleinen Hauch von Rustikalität, der bei einem Wein aus dieser Appellation immer dazu gehört und ihn umso spannender macht. Der L’ Audacieux birgt weiteres Lagerpotenzial, wenn man denn ausreichend Disziplin besitzt diesen hedonistischen Roten ruhen zu lassen - das düfte jedoch schwierig sein... Der L´Audacieux, aus der besten Parzelle der gutseigenen Weinberge, wird nur in den Top-Jahren erzeugt und wenn Vincent und Sophie sagen nur die “Top-Jahrgänge”, dann meinen sie das so: Auf den 10er - von dem es nur noch knapp 400 Flaschen gibt - wird dann erst wieder der 15er folgen. So viel Konsequenz können wir nur bewundern!

2010 L´Audacieux de Franc Baudron, Château Franc Baudron 0,75l nur 19,90 €

 

Le Château Franc-Baudron

Der Alltagstaugliche 2014er Château Franc-Baudron wurde vom renommierten französischen Weinjournalisten Jacques Dupont im Le Point Weinführer mit 15 von 20 Punkten ausgezeichnet und zählt damit in anbetracht seines Preises zu den echten Preis-Genuss-Empfehlungen.

Die Cuvée aus Merlot und Cabernet Franc bietet Trinkfluss und Herkunftstypizität und beweist, dass ein schmackhafter Bordeaux nicht immer die Welt kosten muss. Dieser feine Montagne schmeckt schon jetzt ausgezeichnet und wird für einige Jahre weiter reifen können. Bitte dekantieren Sie ihn oder öffnen ihn zwei Stunden vor Genuss.

2014 Le Château Franc-Baudron rouge 0,75l nur 10,90 €