Ein Unternehmen der

REWE Group Logo

Große Gewächse II - Jahrgangseinschätzung

"Wie wird der Jahrgang denn..", wird man als Winzer in der Regel ja schon im August gefragt und es scheint, als hätten Weinfreunde und Händler mehr Angst vor dem Wetter als die Winzer selbst. Dabei wissen wir alle, dass es nicht unbedingt einen heißen und trockenen Sommer braucht für große Weine. Und wenn die Sonne alleine entscheidend wäre, müsste die Dünensteillage aus der Sahara sensationell sein. Das Thema ist also komplex und wird durch die verschiedenen Anbaugebiete noch einmal schwieriger. Doch kann man in vielen Fällen von einer gewissen Jahrgangstypizität reden und die Winzer besitzen auch immer mehr Mut diese bewußt herauszuarbeiten. Terroir ist halt nicht nur der Boden, es ist das Zusammenspiel aller Faktoren die am Weinmachen beteiligt sind und dazu zählt ja nicht zuletzt das Wetter.

2008 Deutschland / Weißweine

Vor den ersten Verkostungen waren wir etwas skeptisch, ein sehr ungleichmäßiger Witterungsverlauf, ein recht kühler und regnerischer Sommer, all das deutete nicht auf einen großen Jahrgang hin. Und wenn man unter einem großen Jahrgang so etwas wie ein ?Wir machen es allen recht?- Jahrgang versteht, dann ist 08 sicher nicht groß. Wer aber individuelle Weine mit Jahrgangs- und Terroircharakter sucht, wird bestens bedient. Die Weißweine sind schlank, mit wenig Alkohol und die besten zeigen auch eine prägnante, ja manchmal sogar ungestüme Säure ? Jugend halt. All das, was deutschen Wein so unverwechselbar macht, manchmal haben wir es in den letzten Jahren etwas vermisst. Wer Zeit und Geduld hatte und den schönen Herbst mit viel Sonne ausnutzen konnte, hat hervorragende, reife Trauben geerntet. Teilweise bis in den November hinein. Die Rieslinge sind sicherlich nichts für die Liebhaber üppiger und voller Weine, die sollten lieber auf die jetzt langsam reifen 06er zurückgreifen, aber alle, die schlanke Mineralität lieben und vielleicht noch ein wenig Geduld mitbringen, werden ihre Freude am 08er haben. Für mich ist schon klar, dass die Rieslinge aus 08 zu meinen Lieblingsjahrgängen gehören!

2007 Deutschland / Rotweine

Es scheint in Deutschland ausschließlich Jahrhundertjahrgänge zu geben. In beide Richtungen. Der 07er wurde von der Fachpresse mit höchsten Erwartungen versehen, dann wurde es ruhiger um ihn. Dabei waren auch die Weißweine exzellent, sodass man den Eindruck gewinnen konnte, wenn es nichts zu meckern gibt, gibt es auch nichts zu schreiben. Bei den Top-Rotweinen, die jetzt auf den Markt kommen, sieht es ähnlich aus. Man könnte sagen, der 07er war unter den guten Jahrgängen erstaunlich normal. Die Weine trumpfen nicht durch kräftige Tannine oder südliches Feuer auf, sie sind eher filigran und finessenreich. Gerade der Spätburgunder liebt einen etwas kühleren Sommer, in dem es auch gerne mal regnen darf. Sicherlich mussten die Winzer frühzeitig sehen, dass die Erträge nicht zu hoch werden und auch in diesem Jahr musste für die Spitzenweine streng selektioniert werden, aber die Weine weisen eine feine Art und Duftigkeit schon in ihrer Jugend auf.