Zurück

Wir haben uns bei einigen Winzern, mit denen wir zusammenarbeiten, erkundigt, wie sie Weihnachten feiern und uns Rezepte für typisch weihnachtliche Gerichte geben lassen. Für Enric Toral von Clos Galena heißt das: katalanischer Weihnachtsbrauch und traditionelle Küche: 

Enric Torals Winzerweihnacht

Enric Toral

"Eine Besonderheit der katalanischen Weihnacht ist der Caga-Tio. Das ist ein Holzscheit mit einem aufgemalten Gesicht an einem Ende, der so etwas wie das katalanische Pendant zum Weihnachtsmann darstellt. Jedenfalls insofern, dass er die Geschenke bringt. Jeder mit ein wenig Spanischkenntnissen weiß, dass “tio” “Onkel” bedeutet, aber es bedeutet auch Holzscheit und “caga” bedeutet – naja, seine Notdurft verrichten – sehr weihnachtlich, oder?

Die Tradition besagt, dass der Caga-Tio von den Kindern vom 8. Dezember bis Heiligabend “betreut” wird. Sie bedecken seinen „Rumpf“ mit einer Decke, um ihn warm zu halten und füttern ihn jeden Abend mit Orangenschalen und Süßigkeiten. Je mehr sie ihn füttern, desto mehr Weihnachtsgeschenke wird er zu Weihnachten “von sich geben”. Zu Weihnachten singen die Kinder gemeinsam ein Lied, in etwa: “Caga Tio, wenn du nicht gut isst, werde ich dich mit einem Stock schlagen”.

Daraufhin wird der Holzscheit (mehr oder minder) symbolisch mit einem Stock verhauen. Danach dürfen die Kinder unter die Decke schauen und sich die kleinen Geschenke nehmen, die sie dort am hinteren Ende des Scheits finden.

Die großen Geschenke bringen auch in Katalonien, wie im Rest Spaniens, erst die Heiligen Drei Könige am 6. Januar."

 

Esqueixada

Dies ist ein traditionelles katalanisches Salat-Rezept. Stockfisch wird in der katalanischen Küche auf viele verschiedene Arten verwendet, aber hier kommt der Geschmack des Fisches am besten zur Geltung.

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Pfund Stockfisch (getrockneter, gesalzener Kabeljau – zuvor je nach persönlicher Vorliebe zwischen 12 und 20 Stunden in Wasser eingeweicht, gespült, dann trocken getupft)
  • 1 kleine grüne Paprika
  • 1 kleine rote Paprika
  • 4 feste, reife Tomaten
  • 15 schwarze Oliven
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • Rotweinessig

Den Stockfisch mit den Fingern in kleine Stücke zupfen und in eine Schüssel geben.

Zwiebeln, Knoblauch und Paprika fein hacken. Die Tomaten halbieren, dann mit einer Käsereibe zu Tomatenmark zerreiben (einige bevorzugen es, die Tomaten zu hacken statt sie zu zerreiben, aber ich mag es so lieber).

Alle zuvor zubereiteten Zutaten zum Fisch geben und mischen. Mit den Oliven bestreuen und mit Olivenöl, Essig und Salz und Pfeffer abschmecken. Noch einmal umrühren und schon ist der Salat fertig.

 

Traditioneller geht es nicht als mit Weißwein aus dem Priorat dazu!