Ein Unternehmen der

REWE Group Logo

Der Wein des Monats - Vacqueyras

... denn für ein ganzes Jahr wird er – leider – nicht reichen. Jean-Louis Mourre hat 2014 mit seinem Vacqueyras Vieilles Vignes 2012 für einen veritablen „Wein des Jahres“ im Kölner Weinkeller gesorgt. Jeder, der ihn verkostet hat, war so begeistert, dass unsere Zuteilung innerhalb kürzester Zeit weg war. Anfang letzten Jahres hat er uns dann seine Cuvée „G.“ aus dem gleichen Jahrgang angeboten, das Spitzenprodukt seines kleinen Weinguts, und wir haben nicht lange gezögert. Zum Glück, denn es gibt nur ein paar tausend Flaschen davon und einige Tage später kam das große Lob von Robert Parker. 

„In den ersten Jahren habe ich für diesen Wein einfach den Vieilles Vignes ein paar Monate im Barrique ausgebaut“, erzählt Jean-Louis, „ich wollte das mal ausprobieren und als es meiner Frau so gut geschmeckt hat, hab ich damit weitergemacht.“ Mittlerweile kommt die Cuvée „G.“ von anderen Rebstöcken und auch die Zusammensetzung ist eine andere geworden. „Die ältesten Rebstöcke für den Vieilles Vignes ergeben einen so konzentrierten Wein, dass er zusammen mit dem Barrique-Ausbau einfach zu schwer wird. Wir haben aber einen tollen Weinberg mit alten Syrah-Reben und mit ihrer Frische und lebendigen Frucht bleibt die Cuvée „G.“ herrlich elegant“, sagt Jean-Louis. 

Das Ergebnis ist absolut überwältigend: Schwarzkirschen, Lakritze, ein ganzer Korb voll exotischer Gewürze, ungemein konzentriert, aber zugleich von belebender Frische. Der Wine Advocate zählt ihn zu den besten Weinen der Region. Dem können wir nur zustimmen und das Sympathische ist, dass Jean-Louis der große Erfolg nicht zu Kopf steigt, er hat nicht nur die Preise kaum angehoben, er ist auch weiterhin freundlich und bescheiden. „Aber“, sagte er uns noch in seinem sehr guten Deutsch, „am besten lasst ihr die Flaschen noch etwas liegen. So in einem Jahr dürften sie perfekt sein.“ Haben wir gemacht und daher können wir Ihnen jetzt eine perfekt gereifte ’12er Vacqueyras Cuvée „G.“ anbieten, aber leider nicht allzu viel. Für Madame Mourre mussten ja auch noch ein paar Flaschen übrig bleiben.

 

Link zum Wein: 2012 Vacqueyras Cuvée "G.", Domaine Le Colombier