Ein Unternehmen der

REWE Group Logo

Chapuy – Wurzeln in Oger

Oger ist schön! Wirklich, richtig, malerisch schön. Am Grund eines halbrunden Talkessels, der voll mit Reben bepflanzt ist und den oben ein Wäldchen krönt, liegt das kleine Örtchen inmitten der Champagne und sieht schmuck aus mit den Geranien an den Fenstern der Bauernhäuschen. Oger ist sogar schon einmal zum hübschesten Dorf Frankreichs gewählt worden. Die umliegenden Weinberge gehören zu den wenigen Premiers Crus der Champagne. Der Boden ist perfekt für Chardonnay, der Muschelkalk färbt den Grund hell. Man kann es sich nicht mehr vorstellen, so sonnenbeschienen und saftig grün ist die Landschaft, aber hier war mal der Meeresgrund.

Weil der Chardonnay so gut gedeiht und seine Eleganz und Klasse voll entfalten kann, heißt die kleinste Sub-Region der Champagne Côte des Blancs, Hang der Weißweine. Die nach Osten ausgerichteten Weinberge verlaufen südlich von Épernay in fast genau südlicher Richtung, etwa in rechtem Winkel zum Marne-Tal.

Wie das Land und seine Früchte, so die Leute, das gilt jedenfalls für die Schwestern Elodie und Aurore Chapuy, die hier ihren Familienbetrieb führen und Champagner machen. Denn beide stechen mit ihrem perlenden Charme heraus. Während Elodie sich wohlfühlt, in der großen, weiten Weinwelt die Repräsentation zu übernehmen, sieht Aurore sich eher an den Wurzeln des Champagners im Weinberg oder bei der (fast schon mythischen) Flaschengärung nach méthode traditionelle richtig aufgehoben. Damit ergänzen sich die beiden perfekt.

Die Fusion unterschiedlicher Ideale und Herangehensweisen spiegelt nicht nur die Arbeitsteilung der Schwestern, sondern auch die Geschichte des Weinguts. Denn beide Großväter waren Winzer. Allerdings mit einer ganz anderen Herangehensweise. Der Vater der Mutter war nicht nur Weinbauer, sondern machte als vigneron seinen eigenen Champagner. Er hat, jedenfalls im kleinen Stil, seinen Wein auf die Flasche und diese in den Handel gebracht. Das war auch dem Fakt geschuldet, dass er Weinberge in einer nicht so hervorragenden Lage hatte. Die Trauben einfach nur zu verkaufen hätte ihm weniger eingebracht. Der Großvater väterlicherseits jedoch hatte vor allem Weinberge rund um Oger, also in gefragtester Grand-Cru-Lage. Er hatte nie den Ehrgeiz, einen eigenen Champagner davon zu machen, deswegen verkaufte er seine Ernte, das genügte ihm.

1200px_Weinberge-Chapuy.jpg

1000x730_Eragon.jpg 1000x730_Pflug.jpg

Aurore und Elodie war das aber nicht genug. Als sie die Gelegenheit bekamen, die Geschäfte zu übernehmen, waren sich die Schwestern schnell einig: Wenn, dann gehen wir aufs Ganze. Sie nahmen also den Ansatz der Seite ihrer Mutter, den Wein aus einer Hand zu erschaffen und nahmen dafür die Weinberge des anderen Familienzweigs. So sind ihre fantastischen Schaumweine zustande gekommen. Denn die eleganten, lebendigen, sinnlichen und doch gastronomischen Weine bekommt man so nur auf der Basis von erstklassigem Chardonnay hin. Und den bekommen sie aus ihren Weinbergen in Oger. Das ist den beiden im Laufe der Zeit immer klarer bewusst geworden. Auch deswegen hat sich Aurore immer weiter in die Feinheiten der Weinbergsarbeit hineingefuchst. Als sie mit uns durch Oger hindurch den Hang hinan fährt, sieht man plötzlich ein riesiges Pferd im Weinberg. Eragon heißt der Kaltblüter, der im Weinberg der Chapuys gerade zwischen den Rebzeilen entlangstapft. „Maschinen machen den Boden viel zu dicht. Wenn man ein Pferd die Arbeit machen lässt, passiert das Gegenteil. Die Hufe lockern den Boden eher noch auf.“

Aurore berichtet begeistert, dass diese Umstellung zu einer ursprünglicheren, naturnäheren Landwirtschaft auf einigen ihrer besten Parzellen zu spürbar brillianteren Weinen geführt hat. Da sei ihr Plan voll aufgegangen. Denn, berichtet sie verschmitzt, sie wollte eigentlich einen neuen, noch besseren Wein erschaffen. „Ich wollte das Beste aus unseren Weinbergen holen, um den besten unserer Weine zu machen. Das ist auch eine Hommage an meine Familie.“ Das Resultat ist der Unique Oger Grand Cru Blanc des Blancs, ein sehr limitierter Wein, der leider immer schnell ausverkauft ist.

Was wir so herausragend an den Weinen von Chapuy finden, ist gar nicht so unbedingt, dass die Weine für einen Grand Cru der Champagne erstaunlich gut im Preisvergleich bestehen, sondern, dass die beiden Frauen es geschafft haben, mit ihren Champagnern einen so wunderbaren Ausdruck ihrer Persönlichkeiten und ihrer Heimat zu schaffen. Die Champagner stehen klar auf dem Boden des schönen Dörfchens Oger und der Kopf steckt zwar nicht in den Wolken, aber in der großen, weiten Welt. Im französischen werden Weine oft als maskulin oder feminin beschrieben. Das ist eine Kategorisierung, die mir meist fremd ist. Aber wenn Aurore das bei der Weinprobe über ihre Champagner sagt, erahnt man, was gemeint sein könnte. 

 

BRUT ROSÉ

Ein toller, feiner Rosé-Champagner, der mit der typischen, rotbeerigen Nase des Pinot sofort bezirzen kann. Dabei ist die Cuvée zu 65 Prozent Chardonnay! Dazu kommen 20 Prozent Pinot Noir und 15 Prozent Pinot Noir als Rotwein für die Farbe und den Extra-Kick roter Frucht. Das haben sie sich gut ausgedacht, Aurore und Elodie, denn die Eleganz des Chardonnay überträgt sich trotzdem im Gesamteindruck, auch wenn die Aromen des Rotweins im Vordergrund stehen. Faszinierender Champagner, der einfach so oder zu Kleinigkeiten und Kanapees eine tolle Figur macht. Er ist dabei als Essensbegleiter erstaunlich vielseitig.

Brut Rosé (0,75l) 28,90 € statt 31,68 €shopping_basket

 

CARTE VERTE BRUT
BLANC DE BLANCS GRAND CRU

Hier im Kölner Weinkeller ist das der Weihnachtschampagner. Wenn mal wieder die halbe Belegschaft an der Packstation ausgeholfen hat, um noch alle Pakete bis Heiligabend zu den Kunden zu bekommen, dann kann es vorkommen, dass der wohlverdiente Feierabend mit einem Gläschen begossen wird. Und dieser feine Champagner ist dafür genau das richtige. Als Blanc de Blancs vor allem auf Eleganz ausgelegt, bildet er einen angenehmen Kontrapunkt zum Alltagsgetöse oder gar zu Stress. Mit einem Schlückchen, das über die Zunge tänzelt, ist man bereits in Festtagsstimmung, selbst wenn es noch dauert bis Weihnachten.

Carte Verte brut Blanc de Blancs Grand Cru (0,75l) 28,76 € im 5+1 Angebot*shopping_basket

 

2013 BLANC DE BLANCS BRUT
GRAND CRU MILLÉSIME

Oh, lá lá! Das ist ein Champagner zum Zunge schnalzen! Dieser Jahrgangschampagner stammt komplett von Grand Cru Lagen im malerischen Örtchen Oger. Eine wunderbare frische und Eleganz, die sich in 2013 mit cremigen und an Honig erinnernden Noten noch etwas delikater präsentiert. Ein Schaumwein für die festliche Gelegenheit. Wobei er genug Struktur und Fülle mitbringt, um nicht nur als Aperitif, sondern auch als Essensbegleiter bis zum Fischgang eine gute Figur zu machen.

Blanc de Blancs brut Grand Cru Millésime (0,75l) 44,90 € statt 47,77 € shopping_basket

 

Alle Weine von Chapuy ansehen

 

*5+1 Angebote: 6 Flaschen kaufen, 5 bezahlen
Angebote gültig 22.11.2020, bzw. so lange der Vorrat reicht

1200x250_BannerBlog_TasteFrance.jpg