Ein Unternehmen der

REWE Group Logo

Champagner fürs Fest: Die Klassiker

Taittinger Prélude Brut: Der Grand Cru

Das Champagner-Haus Taittinger bereitet seinen Prélude Brut zu je 50 % aus Chardonnay und Pinot Noir. Die Trauben wurden ausschließlich von eigenen Grand-Cru-Lagen, also von allerbesten Weinbergslagen, geerntet. Das ist in der Champagne durchaus nicht selbstverständlich und daher eine außergewöhnliche Spezialität. Dieses Qualitätsversprechen von Taittinger kann man auch spüren: duftige Blütenaromen, feine Mineralität, lebendig und verführerisch! Über fünf Jahre Reifezeit geben dem Prélude feinen Schmelz und Harmonie – ein besonders ausdrucksstarker Champagner zu einem unglaublichen Preis. Ein Muss für jeden Weihnachtsabend und ein Angebot, das man nicht ausschlagen kann! Jetzt bis 2020

Prélude Brut Grand Cru, Taittinger statt 49,50 € nur 39,60 €

 

Jacquesson Cuvée 736: Die Zahl des Jahres

736 – eine Zahl mit großer Bedeutung! Jean-Hervé und Laurent Chiquet wollten jedes Jahr das Beste, was der Jahrgang hergab, in Flaschen füllen und nicht etwa jedes Jahr nur eine Standard-Cuvée produzieren. Es sollte ein Schaumwein entstehen, der jedes Jahr in Perfektion erstrahlt, aber keineswegs eine immer gleichbleibende Cuvée ergibt, die die Hervorhebung besonderer Jahrgänge nicht zulässt. So entstand die Idee der 700er-Serie! Jede Zahl entspricht einem Jahrgang, damit immer nachvollziehbar ist, aus welchem Jahr der Hauptbestandteil der Cuvée Brut stammt. Die Cuvée 736 wurde demnach aus dem Jahrgang 2008 und kleinen Teilen der Ernte aus 2007 und 2006 bereitet. Würzig, buttrig, am Gaumen eine feine, durchaus komplexe Aromatik. Ein Champagner perfekt fürs Fest! Jetzt bis 2018.

Cuvée 736 Brut, Jacquesson statt 44,- € nur 42,90 €

 

Deutz brut Classique: Verwöhn-Champagner

Heute würde man es einen Auswanderer-Traum bei Goodbye Deutschland nennen: Mitte des 19. Jahrhunderts verabschiedeten sich die beiden Aachener Pierre-Hubert Deutz und William Geldermann von ihrer Heimat und gingen nach Ay in die Champagne. Nachdem sie dort erst nur mit dem fertigen Champagner handelten, begannen ihre Kinder schließlich, den Wein selbst zu keltern, um hohe Qualitäten garantieren zu können. Ende des 20. Jahrhunderts wurde es jedoch etwas ruhiger um das Traditionshaus, bis vor einigen Jahren frischer Wind aufkam und der klassische Stil des Hauses in Perfektion zurückkehrte. Ein wunderbares Beispiel hierfür ist der Brut Classique – reife, fruchtige Art, etwas opulent, dabei sehr harmonisch rund. Ein Champagner zum Verwöhnen! Jetzt bis 2016.

Brut Classique, Champagne Deutz statt 33,90 € nur 32,50 €

 

Bollinger Special Cuvée Brut:Geploppt, nicht gerührt!

Geschüttelt, nicht gerührt. Dass James Bond leidenschaftlicher Wodka- Martini-Trinker ist, ist hinlänglich bekannt. Dass aber seit über 40 Jahren immer auch ein ganz anderes Getränk an der Seite der Bonds, von Roger Moor über Pierce Brosnan bis hin zu Daniel Craig, zu sehen war, ist nicht so weit verbreitet. Zu besonderen Anlässen bevorzugt der Leinwandheld, wie auch sein Schöpfer, nämlich Champagner aus dem Hause Bollinger. Ian Fleming schätzte die Marke sehr und so fand sie erstmals im Buch „Diamonds are forever“ 1956 Erwähnung. Seither sind die besten Jahrgänge des Champagner-Hauses nicht mehr aus den James-Bond-Filmen wegzudenken. Die Special Cuveé trägt die typische Handschrift des Bollinger-Stils, ist elegant, lebendig und überzeugt mit einer ausgeprägten Fruchtnote am Gaumen. Nicht nur James Bond wird Freude daran finden!

Special Cuvée Brut, Bollinger statt 43,90 € nur 39,90 €

 

Gültig bis 31.12.2014, bzw. so lange der Vorrat reicht.