Ein Unternehmen der

REWE Group Logo

Bordeaux fürs Fest: Die Preistipps

Château Lanessan: Der Klassiker

Das kleine Château Lanessan ist sicherlich eine der bekanntesten Adressen im Haut-Médoc und immer noch der Inbegriff eines klassischen Bordeaux-Weins zu vernünftigen Preisen. das hat damit zu tun, dass das Weingut nie über den Status des Cru Bourgeois hinausgekommen ist. Es war zwar 1855 als 4ème Grand Cru vorgesehen, aber die Besitzerfamilie Delbos stand dem neuen System kritisch gegenüber und versäumte es so, ihr Château anzumelden.

Der Jahrgang 2010 ist ein echter Klassiker, ein Bordeaux für Kenner und Enthusiasten. Er ist frisch, intensiv, aber nicht so konzentriert, die Tannine sind klassisch herb, kühl und trotzdem reif. Lanessan beweist hier, dass man nicht auf einen moderneren, anbiedernden Stil setzt, sondern dem klassischen Ideal des Bordeaux als Lagerwein huldigt. Solche Weine können ohne Probleme 15 Jahre reifen. Wenn sie ihn jetzt genießen, unbedingt rechtzeitig dekantieren. Jetzt bis 2025.

2010 Château Lanessan, Cru Bourgeois, Haut-Médoc 0,75l statt 17,90 € nur 16,50 €

 

Château Sociando-Mallet: Alte Reben

Nur wenige Weingüter im Médoc verfügen über einen so großen Bestand an alten Rebstöcken wie Sociando. Dazu sind die Weinberge mit 8.000 bis 10.000 Stöcken pro Hektar recht eng bepflanzt, das führt dazu, dass die Rebstöcke extrem tief wurzeln und nur geringe Erträge abwerfen. So ist der Sociando immer ein sehr dunkler, voller und intensiver Wein, der eher einem Pauillac gleicht. Für die Liebhaber kraftvoller Bordeaux-Weine mit dunklen, intensiven Waldbeer- und Cassisnoten, starken Tannine und einer guten, lebendigen Frucht ist Sociando immer ein Schnäppchen. Besonders in einem Jahr wie 2010, in dem die Reifeperiode sehr lang war, zeigt er sich von seiner besten Seite. Blaubeeren, graphit, dunkles lila im Glas, mit wilden Tanninen und einem langen, intensiven Abgang. Ein Hammerwein! Jetzt bis 2026.

2010 Château Sociando-Mallet, Haut-Médoc 0,75l statt 37,00 € nur 35,90 €

 

Chapelle de Potensac: Der Best Buy

Angesichts der Preise, die manche großen Châteaus mittlerweile für ihre Zweitweine aufrufen, scheint die Zeit der Schnäppchen vorbei. Aber zum Glück nicht überall! „Über Jahrzehnte einer der zuverlässigsten Schnäppchenweine der Region”, schreibt Robert Parker über den Chapelle de Potensac. Jean Hubert Delon schafft jedes Jahr einen Wein, der mit großer Balance und Ausgewogenheit daherkommt. Ein easy-drinking-top-Wein im klassischen Bordeaux-Stil, was in der Tat eine Quadratur des Kreises ist. Wahrscheinlich ist es fast schwieriger, den „kleinen“ Wein zu keltern als den Cru Potensac. Er besitzt die leicht rustikale Art der Médoc-Weine, aber auch ausreichend Eleganz und Finesse. Schwarze Früchte, eine leichte Barrique-Ader durchzieht ihn, gibt ihm etwas Würze und mildert die rustikale Art. Angesichts des Preises ein herrlicher Bordeaux, der auch noch ein paar Jahre liegen kann. Jetzt bis 2019.

2009 Chapelle de Potensac, Médoc 0,75l statt 16,90 € nur 15,90 €

 

Château Roylland: Der Grand-Cru-Insider-Tipp

Gerade einmal 5 hektar bewirtschaftet die Familie Chambard im Saint-Émilion. „La lande du roy” nannte man die Parzelle früher, was wohl im laufe der Jahrhunderte zu dem seltsamen namen Roylland zusammengeschmolzen ist. Zu 90 % stehen hier Merlot-Reben, der Rest ist Cabernet Franc. Das ergibt wenige Flaschen eines herrlichen Bordeaux, der jetzt schon große Trinkfreude bereitet. Reife Kirsch- und Waldbeernoten, eingerahmt von zärtlich-süßer Toastwürze. Vollmundig, reife Fruchtfülle, saftig, feinsandige Tannine mit langem Nachhall. Ein echter Saint-Émilion-Insider-Tipp, vor allem im großen Jahr 2009! PS: Zum Glück haben wir rechtzeitig eingekauft, so können wir ihnen diesen großen Jahrgang jetzt sogar günstiger anbieten als auf dem Weingut und dazu noch im 11+1-Angebot für alle Bordeaux-Fans.

2009 Château Roylland, Saint-Émilion Grand Cru 0,75l nur 24,00 € 11+1*

 

Gültig bis 30.12.2014, bzw. so lange der Vorrat reicht.
*11+1 = Kaufen Sie direkt 12 Flaschen, dann schenken wir Ihnen eine davon.