Ein Unternehmen der

REWE Group Logo

Bordeaux 2020 – Marco Lindauers Verkostungsnotizen und Bewertungen

Insgesamt ist der 2020er Jahrgang sehr gelungen und viele Weine empfehlenswert. Dem Jahrgang kommt zugute, dass es immer wieder auch Phasen der Abkühlung gab, so hat sich die Frische erhalten und sorgt für eine fast schon klassische Eleganz. Die Weine vom rechten Ufer erstrahlen sämtlich mit Fülle und Reife, die perfekt mit Frische und Transparenz verbunden sind. Auf dem linken Ufer waren die Winzer etwas mehr gefordert, aber in den Spitzen, sind auch diese Weine absolut atemberaubend.

Zudem hat 2020 noch Eigenschaften, die völlig abseits von der Qualität des Jahrgangs liegen. Die Zahl trägt eine besondere Magie in sich – das kommt erst in 100 Jahren wieder! Zudem wird uns 2020 als Pandemie-Jahr für immer in Erinnerung bleiben. Die Vorstellung hat etwas tröstliches, nach einer geziemenden Kellerreife mit einem tollen Wein aus dem Jahr anzustoßen und mit dem Abstand vielleicht darüber lachen zu können.

Das sind Marco Lindauers persönlichen Favoriten:

 

Château

Lindauer-Punkte

Verkostungsnotiz

Angélus

98-99

Der Ausbau der CF im großen Fuder eröffnet ganz neue Frische und florale Aspekte. Dunkle Früchte, bester Kirschsaft, etwas Anis und Süßholz, Sauerkirschkerne, das ist sehr komplex und fein. Im Geschmack deutlich verschlossener als Carillon, viel straffer und deutlich subtiler. Hier ist alles auf Lagerung angelegt, in einem Jahr, das frischen Saft mit delikaten Tanninen verbindet und wie eine Melange aus 2018 und 2019 wirkt. Sehr lang, dabei voll aristokratischer Zurückhaltung. Fast perfekt.

Beychevelle

94-95+

Süßer Toast mit schokoladiger Anmutung. Reife dunkle Frucht mit enormer Tiefe. Superfrischer Geschmack dank sehr sensibler Extraktion und perfekter Reife des Cabernets. Richtig elegant, feingliedrig, zum Zunge schnalzen. Tabak und Zeder kommen hinzu. Herb frische Länge. Holunder und Brombeere im langen Nachgeschmack. Ein Charmeur mit Charakter. Ich finde das ist großes Kino.

Domaine de Chevalier

95-96

Tiefer Duft mit genialer Holzwürze. Edelhölzer, feinster Tabak. Perfekt reife Frucht. Kompakter Geschmack mit packender Tanninstruktur. Filigran, enervierend kühl, mineralisch durchdrungen, staubtrocken.  Absolut klassisch. Wird Zeit brauchen. Ich liebe die Transparenz im langen Finale.

Ducru-Beaucaillou

98-99

Hier wird alles getan, um die letzten Quäntchen an Qualität heraus zu kitzeln. 18 Monate neues Holz. Super Parfum. Geniale florale Aspekte. Schwarze Früchte und reife Kirschen. Sehr präzise und transparent. Geschliffen. Komplexe mineralische Konturen von Graphit. Komplex, superelegant. Top Tannine. Wahnsinnige Länge. Ein neues Kapitel. Ein grandioser Ducru. Hut ab! 

Gaffelière

96-97

Opake, violette Farbe. Duftig und vielschichtig. Herbe Gewürze. Florale Konturen. Die Cabernet Franc gibt den Ton an. Geniale Frische. Superelegant. Ein feingliedriger, tiefsinniger Saint-Émilion mit feinstem Mineral. Begeisternder Fokus im langen, erfrischenden Nachhall. Einer der Aufsteiger der letzten Jahre. Fantastischer Wein! Kaufen!

Gazin

96-97

Dekadenter, tiefgründiger Duft. Very Pomerol! Eingekochte Pflaumen, Blaubeeren, etwas Holunder. Asiatische Gewürze, Lakritz und Zeder. Eisenspäne. Kompakter Gaumen mit Schliff. Zupackende Tannine, animierende Frische. Alles sitzt am rechten Fleck. Bleibt ausdauernd salzig. Wird Zeit brauchen und kann im Fass noch aufbauen. Ein Must-Have!

Haut Bailly

97-98+

Fantastische, ätherische Noten treffen auf hedonistische Fruchtaromen von schwarzen und blauen Beeren. Schwarzer Pfeffer, süßer Tabak, Tonka Bohnen, Bleistiftspitze. Praller Saft mit toller Reife. Packender Gerbstoff. Wird sich weiter verfeinern können. Ein kraftvoller Haut-Bailly mit mineralischem Drive. Lang und vibrierend. Jede Wette wert!

Issan

94-96

Fantastisches Aroma mit Substanz und old-school-touch. Nussige Tannine. Tiefe, dunkle Frucht. Edler Tabak. Zeder. Griffiger Geschmack mit enormer Fruchttiefe. Satte Mitte. Nach hinten raus dann fein ziseliert. Animierender Säurekitzel. Viel Spannung bis ins lange Finish. Top!

Larcis Ducasse

96-97

Alles deutet auf einen großen Larcis Ducasse hin. Griffige Tannine, satter Saft mit puristischer Frische. Hat Power ohne Ende und viel Energie, aber kein Gramm Fett zu viel. Ein agiler Larcis mit wahnsinnig viel Potenzial. Das ist was für den Keller. Ein großer Wein mit viel Charakter. Ungestüm und kultiviert zugleich. Grandios!

Laroque

93-95

Schon im Duft mit viel Finesse: Zeder, süßer Tabak, reife dunkle Waldbeeren, Holunder. Ebenso feingliedriger Geschmack. Pure Eleganz. Sehr zurückhaltend, sehr fein, geradezu klassisch. Die Rustikalität vergangener Jahre ist endgültig vorbei. Sehr frisch und animierend. Im Nachgeschmack mit animierender Sauerkirsche. Top!

Malescot St.Exupery

96-97

Wer das nicht mag, mag einfach keinen Wein. Finesse und Kraft in ausgesprochen gelungener Verbindung. Im Duft absolut hinreißend, vielschichtig und fein. Edle ätherische Konturen. Präsenter Geschmack mit detaillierter Frucht und saftigen Tanninen, die noch etwas Reifung brauchen. Das wird passen. Bleibt immer subtil, dabei kraftvoll und so komplex. Ein großer Margaux. Einfach saugut!

Pavie-Macquin

96-98

Süßes, ätherisches Holz. Viel davon. Tabak, Süßholz, etwas Piment. Reife, dunkle Frucht. Satter Geschmack mit ordentlich Drive. Extraktsüßer Kern. Griffige Tannine. Etwas Vanille. Durch und durch satt aber zugleich auch wahnsinnig elegant. Mineralisches Finish. Extrem, lang und immer transparent. Genialer Stoff für den Keller!

Pédesclaux

93-95

Praller Duft mit enormer Tiefe und Frische in der Frucht. Feine ätherische Umrisse. Edler Tabak. Bitterschoki. Von attraktiver Gaumenpräsenz. Sehr eleganter Auftritt mit Finesse und animierender Saftigkeit. Ein feingliedriger Pédesclaux mit beeindruckender Reife. Ganz tolle Pflaumenaromen im langen Nachhall. Sehr schön! Der beste überhaupt.

Phélan Ségur

94-96

Puristisches Bouquet mit typischer Saint-Estèphe Würze. Sauerkirschen, Holunder, Orangenabrieb. Einfach herrlich! Wie an der Schnur gezogen, tolle Frische und straffe Tannine. Lang und mineralisch. Die letzten Jahre sind ein einziger Erfolg! Der 2020er ist ein weiterer Meilenstein.

Pichon Baron

96-97+

Wie immer einer der schönsten Cabernet Charaktere des Jahrgangs. Super Frucht mit zupackenden feinen Tanninen und toller Transparenz. Frappierend frisch, zugleich gediegen, kraftvoll und elegant. Das ist Power ohne Anstrengung. Ewig lang und gaumenwässernd. Mehr davon! Es gibt kraftvollere Barons, aber selten so detaillierte.

Smith Haut Lafitte

97-98

Floraler Duft nach Blaubeeren, Schlehen, Pflaumen. Etwas Meersaum. Rauch. Sehr präsent. Erstaunlich schlank und herb. Nimmt ordentlich Fahrt auf, bleibt fokussiert und filigran von Anfang bis Ende. Ganz klassischer Pessac mit viel Drive und überragender Finesse bis ins lange Finish. Ein ganz großer Klassiker! Zum Niederknien!

Troplong-Mondot

96-97+

Intensives, vielschichtiges Bukett nach Rhabarberkompott, Herzkirschen, Schlehen und Pflaumenkernen. Zarte rauchige Konturen. Fantastisch frischer Gaumen mit toller Balance. Eleganz pur. Pudrige Tannine. Das Muster deutet vieles nur an, aber das Potenzial ist sensationell. Lang und transparent. Ein Highlight.

 

Hier geht es zur Bordeaux Subskription 2020