Château de Beaucastel 2015 bis 1995

unter Winzer und Weine

Ach, wenn man nur mehr Zeit hätte seine Weine reifen zu lassen! Das Meiste wird leider viel zu jung getrunken. Damit Sie einmal sehen können, wie sich so ein Châteauneuf von Château de Beaucastel nach 22 Jahren zeigt, hat die Familie Perrin uns in ihre Schatzkammer gelassen. Wir sind dann mit einigen Jahrgängen und - leider wie so oft - viel zu wenigen Flaschen wieder herausgekommen. Aktuell können wir Ihnen die gereiften Jahrgänge 1995, 2000, 2007 und 2009 anbieten.

 

1995: Ein gutes Jahr, das aber viel Zeit braucht. Leider sind die meisten Flaschen schon getrunken worden, dabei sind die klassisch etwas ungehobelten Tannine erst jetzt wirklich reif.

 160,00 €     0,75l (1l = 213,33 €)*

2000 war im Châteauneuf ein top Jahr, dicht und reichhaltig. Ein Jahrgang der, fast untypisch für Beaucastel, schon früh Spaß gemacht hat und nun langsam in die Lebensphase reiferer Würde kommt. Excellent! 

2007: was im Bordeaux ein verfluchtes Jahr war, zeigt sich an der südlichen Rhône als Jahrhundertjahrgang. Viele Produzenten ließen sich durch den schönen Herbst zu überreifen, sehr molligen Weinen verleiten. Im Beaucastel sorgte ein hoher Mourvedre-Anteil für ein überragendes Rückgrat. Nach 20 Jahren eher noch ein Jungspund im Glas. 

2009 ist wieder gut aber ganz anders – nämlich weich und rund. Natürlich nicht marmeladig überkonzentriert, sondern sehr präzise, dennoch mit seidigen, gut eingebundenen Tanninen. Vielleicht der charmanteste der Jahrgänge. 

Und dann gibt es natürlich noch den aktuellen Jahrgang, den 2015er.

 65,00 €     0,75l (1l = 86,67 €)*

 

 

*Bitte beachten Sie: Die in diesem redaktionellen Text ausgezeichneten Preise und Angebote beziehen sich auf das Erscheinungsdatum des Textes. Aktuell sind immer die im Shop hinterlegten Preise gültig. Die Dauer von Angeboten weisen wir in den redaktionellen Artikeln gesondert aus.