Champagner – Die Alternativen

unter Winzer und Weine

Es muss nicht immer Champagner sein! Auch wenn er für viele der Inbegriff des Schaumweines ist, sollte man sich die ein oder andere (wahre) Alternative nicht entgehen lassen. 

SEKT
In Deutschland wird der hochwertigste Schaumwein als Winzersekt angeboten, unterschieden vom gewöhnlichen Markensekt. Nur Trauben aus eigenem Anbau dürfen in den Winzersekt einfließen, außerdem muss er in traditioneller Flaschengärung hergestellt und mindestens neun Monate auf der Hefe gelagert werden. In Deutschland wird eine Vielzahl von Rebsorten benutzt, was dazu führt, dass sehr unterschiedlich schmeckende Weine entstehen. Im Allgemeinen kann man aber sagen, dass im Vergleich zum typischen Champagner ein deutscher Winzersekt meist fruchtbetonter und nicht so sehr von Brioche- und Hefenoten geprägt ist. 

 

2014 CUVÉE VAUX BRUT
Schloss Vaux, Rheingau
Die Cuvée Vaux Brut aus 2014 ist eine absolute Alleskönnerin für jeden Schaumweinfreund. Anmutig duftet sie nach Aprikose, Maracuja und Zitrusfrüchten. Am Gaumen entzückt eine feine Perlage, fruchtige Aromen und animierende Frische. Meisterlich vereint sich der Schmelz der Burgunder-Rebsorten Weißburgunder und Spätburgunder mit der Frische des Rieslings. Ganze 21 Monate reift dieser Sekt auf der Hefe und wurde in traditioneller Flaschengärung hergestellt.

 12,50 €   (0,75l; 1l = 16,67 €) 

 

2013 ÜBERSCHWANG BRUT
Sekthaus Raumland, Rheinhessen
Volker Raumland in Flörsheim-Dalsheim gilt in der Weinszene geradezu als Erfinder oder besser als Wiederentdecker der deutschen Spitzensekte. Anfang des 20. Jahrhunderts und vor allem in den Roaring Twentys war deutscher Sekt oft deutlich teurer und auch gefragter als Champagner. Wahrscheinlich war er sogar besser. Nichts Anderes ist der Maßstab für das Sekthaus Raumland: die besten Sekte Deutschlands machen und auf Augenhöhe mit den Kollegen in Reims und Epernay stehen. Die ersten Probeflaschen dieses exklusiv für uns abgefüllten Raumland-Sektes wurden Anfang des Jahres unter den Kollegen ziemlich überschwänglich herumgereicht, und so ist aus dem etwas langweiligen Arbeitstitel „Pinot brut“ ganz plötzlich ein amüsanter „Überschwang“ geworden. Schließlich stößt man mit Sekt gerne auf die erfolgreichen, die lustigen, die feierwürdigen Momente des Lebens an und da darf und soll man sich schon ein wenig Überschwang leisten. Klar und frisch am Gaumen mit feiner Saftigkeit und präziser Säureader. Sein feines Mousseux umschmeichelt den Gaumen. Langer Nachhall mit dezentem Gerbstoffbiss, der Lust auf mehr macht.

 statt 15,90 € nur 13,90 €   (0,75l; 1l = 18,53 €)   TOP VALUE Falstaff 

 

CRÉMANT
Na, da wird der Unterschied schon nicht so groß sein, ist man versucht zu denken. Loire, Burgund und Elsass, die großen Gebiete für Crémant, liegen doch schließlich in der Nachbarschaft der Champagne. Und die traditionelle Flaschengärung ist hier wie dort der Standard. Aber schaut man ein wenig genauer hin, wird der Unterschied klar. So dominiert an der Loire meist Chenin Blanc die Cuvées, was für einen nussigeren Charakter sorgt. In der Bourgogne werden die Trauben für Crémant nicht getrennt von denen für Stillweine angebaut. Das besondere Augenmerk auf Terroir, das Wesen des Burgunderweins, findet somit natürlich auch im Schaumwein Ausdruck. 

 

TRÉSOR BRUT ROSÉ VINTAGE SELECTION
Bouvet-Ladubay, Loire
Es muss nicht immer Schampus sein. Dieser Crémant ist der Beweis! Das Familienunternehmen Bouvet-Ladubay aus Saumur an der Loire macht seit 1851 mit Herzblut anspruchsvolle Schaumweine mit beeindruckender Qualität. Der 2013 Trésor brut Rosé Vintage Selection ist dabei keine Ausnahme. Dieser reinsortige Cabernet Franc lässt mit seinem animierenden Trinkfluss, der nussigen Hefigkeit, cremigen Textur und frischen, finessenreichen Art viele Champagner alt aussehen!

 statt 17,50 € nur 15,90 €   (0,75l; 1l = 21,20 €)   TOP VALUE Falstaff 

 

CRÉMANT DE BOURGOGNE
Germain Père et Fils, Burgund
100 % aus Pinot Noir, welcher hier im Süden des Burgunds aus lehmigem Kalkstein wächst, reine Handarbeit, traditionelles Flaschengärverfahren und eine lange Reifung machen aus diesem Schaumwein einen echten Siegertyp. Der Feinschmecker bemerkte: „Jede Wette: 98 von 100 Leuten werden diesen Crémant lieben“, und kürte ihn zu seinem absoluten Favoriten unter den Crémants! Da können wir nur zustimmen; mit seiner weißgoldenen Farbe und dem Duft nach Kirschen, Johannisbeeren und Himbeeren macht er sofort Lust auf den ersten Schluck. Am Gaumen präsentiert sich der Crémant mit einer feinen Perlage und Aromen von Zitrusfrüchten, floralen Noten und einem eleganten Spiel zwischen Säure und Frucht. Das kleine Familienweingut Germain Père et Fils schafft hier in der Côte de Beaune einen tollen Crémant zu einem unglaublichen Preis.

 16,90 €   im 11+1   (0,75l; 1l = 22,53 €)   SIEGERWEIN Feinschmecker