Champagner – Die Klassiker

unter Winzer und Weine

Wo es Geheimtipps gibt, da sind auch die Klassiker nicht weit. Das heißt in unserem Fall: Große Häuser, die sich nicht auf dem Ruhm vergangener Tage ausruhen.

 

DEUTZ
Zwar gehört das Champagnerhaus Deutz seit 1992 zu Roederer, aber auch heute noch führt Jean-Marc Lallier-Deutz die Geschäfte und pflegt das Profil des geschichtsträchtigen Hauses. Grundlagen der Deutz-Champagner sind außerordentliche Weinberge. Die Trauben stammen aus vielen verschiedenen, noch dazu aus den besten Lagen der Champagne – ein Umstand, der dem jungen, aus Aachen stammenden William Deutz wichtig war, als er mit Pierre-Hubert Geldermann 1838 in Ay sein kleines Champagner-Weingut gründete. Und noch heute ist das der Schlüssel zu den einzigartigen Champagnern von Deutz! 

 

BRUT CLASSIC
Als die beiden Aachener Pierre-Hubert Geldermann und William Deutz Mitte des 19. Jahrhunderts nach Ay kamen, handelten sie dort zuerst mit fertigem Champagner. Ihren Kindern war das aber nicht genug und so fingen sie an, selbst zu keltern, um durchweg hohe Qualität garantieren zu können. Ende des 20. Jahrhunderts wurde es etwas ruhiger um das Traditionshaus, bis vor einigen Jahren frischer Wind einkehrte und der klassische Stil des Hauses in Perfektion wieder erstrahlte. Dafür steht auch der Brut Classic: Reife, fruchtige Art, etwas opulent, dabei sehr reich und rund am Gaumen. Champagner zum Verwöhnen!

 statt 36,90 € nur 35,90 €   (0,75l; 1l = 47,87 €)   91 WineSpectator

 

2009 BLANC DE BLANCS
Der Blanc de Blancs – ein reinsortiger Chardonnay – stammt aus den Weinbergen in Mesnil-Sur-Oger (40 %), Avize (50 %) und Villers-Marmery (10 %). In 2009 ist dabei ein wunderbarer Champagner entstanden, der den perfekten Start in einen prickelnden Abend darstellt. Fein ziseliert ist dieser Jahrgangschampagner eine wunderbare Interpretation des Chardonnays. Delikater Duft nach Brioche, weißen Früchten und Kumquats. Wunderbar harmonisch und gleichzeitig kräftig, intensiv und mit einer eleganten Perlage. Animierende Frische mit langem, mineralischem Nachhall. Passt hervorragend zu Meeresfrüchten oder leichten Fischgerichten.

 69,00 €   (0,75l; 1l = 92,00 €)   92 Parker

-----------------------------------------

 

POL ROGER
Das Champagnerhaus Pol Roger wurde 1849 in Épernay gegründet. Der Erfolg des Hauses nahm jedoch in England seinen Anfang, denn Pol Roger erkannte früher als viele andere die Vorliebe der Briten, für damalige Verhältnisse extrem trockene Schaumweine zu trinken. Dort wurde Champagner nicht als Dessertwein, sondern als Aperitif und während der Hauptgänge getrunken. Pol Roger wurde mit trockenen Champagnern auf dem englischen Markt nachhaltig erfolgreich; Winston Churchill hat ihn zu seinem Lieblingschampagner erklärt und natürlich durfte er bei der Hochzeit von Kate und William nicht fehlen. 

 

BRUT RÉSERVE
Mit das Allerfeinste aus der Champagne kommt von Pol Roger. Mit Exzellenz und Unabhängigkeit glänzt diese vorzügliche Champagner-Quelle bereits in der fünften Generation und hat mit dem Brut Réserve einen Klassiker unter den Champagnern geschaffen. Aromen von weißen Blüten, reifen Aprikosen, etwas Sternfrucht, Äpfeln, Brioche und gerösteten Haselnüssen steigen aus dem Glas empor. Eine einnehmend elegante Perlage entzückt den Gaumen, raffiniert wird die Aromenvielfalt von einer mineralischen Frische umspielt. Mit seiner perfekten Balance und beeindruckend langem Finish empfiehlt er sich als Dauergast bei jedem Weinkenner.

 37,90 €   (0,75l; 1l = 50,53 €)   92 Parker

 

2008 BRUT VINTAGE
Die exzellente Qualität der Pol Roger Champagner kann unter anderen auch auf den 22 Meter tiefen Keller zurückgeführt werden. Hier können die Weine unter besten Bedingungen langsam reifen und dabei eine ganz besondere Aromenkomplexität entwickeln. Das spiegelt auch der 2008er Brut Vintage mit seinem unwiderstehlichen Charme und aromatischen Fülle wider. Feine Noten von Zitrusfrucht, Pfirsich, Aprikose und Mandeln. Seine Textur ist unnachahmlich cremig, feinste Perlen tänzeln über den Gaumen; frisch und anregend, mit einem eleganten, kraftvollen Körper. Übrigens: Für den Vintage werden nur Trauben von Premier- und Grand-Cru-Lagen ausgewählt und noch jede Flasche handgerüttelt – selbst in Épernay ist diese Tradition fast ausgestorben.

 56,90 €   (0,75l; 1l = 75,87 €)   18 Jancis Robinson

----------------------------------------- 

 

TAITTINGER
Das Champagnerhaus Taittinger ist aus der alten Kellerei Forest & Fourneaux hervorgegangen. Der Gründer, Pierre Charles Taittinger, war als junger Soldat im ersten Weltkrieg nach Reims gekommen. Die Gegend ließ ihn nicht mehr los und so kaufte er schließlich gemeinsam mit seinem Schwager das jetzige Champagnerhaus Taittinger. Damals begann Taittinger einen neuen Stil zu prägen, der Schule machen sollte. Sie setzten vermehrt auf Chardonnay, der die Cuvées seitdem dominiert und einen floralen, ätherischen Champagner hervorbringt. Das gesamte Unternehmen Taittinger wurde 2005 wegen eines Erbstreits an eine Aktiengesellschaft verkauft, ein Jahr später kaufte Pierre-Emmanuel Taittinger die Champagnerproduktion zurück, sodass dieser Teil fast ununterbrochen in der Hand der Familie ist. 

 

LES FOLIES DE LA MARQUETTERIE
Eine große Verrücktheit (La Folie) wurde die Bewirtschaftung der gleichnamigen Weinbergslage genannt, weil sie einfach zu steil und damit sehr schwer zu bearbeiten war. Doch die perfekte Sonneneinstrahlung im Hang macht aus der Verrücktheit eine Tugend. Guter Wein ist eben auch viel Arbeit. Im La Folie wachsen seit Anbeginn Chardonnay- und Pinot-Noir-Rebstöcke nebeneinander, daher kommt auch der zweite Teil des Namens: La Marquetterie = das Schachbrett. Der „Verrückte vom Schachbrett“ ist ein ganz besonderer Lagen-Champagner mit einladenden Aromen von Aprikosen, Mandeln, und geröstetem Brioche. Er ist füllig, gut strukturiert und mit beeindruckend feiner Perlage und cremiger Textur ausgestattet. Im langen Nachhall offenbart er delikate Pfirsichnoten sowie elegante Holzwürze. Ein Hochgenuss, der sich gerne zu feinen Speisen gesellt.

 statt 59,00 € nur 49,50 €   (0,75l; 1l = 66,00 €)   92 Parker

 

PRESTIGE ROSÉ BRUT
Eine Rosé-Assemblage ist heikel und kostspielig und nicht immer ist das Ergebnis überzeugend. Doch beim Prestige Rosé von Taittinger hat es sich allemal ausgezahlt! Seine Farbe verdankt dieser Champagner den Pinot-Noir-Reben von der Montagne de Reims und Les Riceys, die zu 15 % der Cuvée hinzugefügt werden und der Cuvée eine wunderbare Intensität am Gaumen verleihen. Perfekt abgerundet wird der Prestige Rosé durch den hohen Chardonnay-Anteil von 30 % – so versprüht auch dieser Champagner die, für Taittinger typische, feine Eleganz.

 46,00 €   (0,75l; 1l = 61,33 €)