Champagner – Die Geheimtipps

unter Winzer und Weine

Auch die Champagne hat, wenn man genau genug hinschaut, ihre verborgenen Schätze zu bieten. Es gibt hier unabhängige Winzer, die ganz eigenständige, charaktervolle Champagner machen. Einige dieser Geheimtipps haben wir für Sie zusammengestellt. 

 

CHAPUY
Chapuy ist ein charmanter Familienbetrieb mit achteinhalb Hektar Grand-Cru-Lagen in Oger in der Côte des Blancs. Die Weinberge werden penibel gepflegt, sie sind der ganze Stolz der Schwestern Elodie und Aurore Chapuy, die heutzutage das Gut führen. Der Stil des Hauses wird von Frische und einer gewissen Mineralität bestimmt. Das ist Champagner, der einfach Spaß macht!

 

BRUT ROSÉ
Irgendwann ist es Mode geworden, Rosé Champagner zu trinken. Um der schnell größer werdenden Nachfrage Herr zu werden, haben die Champagnerhäuser in kurzer Zeit Unmengen teures, mittelmäßiges rosa Blubberwasser produziert. Doch die rosa Farbe allein macht keinen guten Rosé-Champagner aus – das haben wir auch schon viel zu häufig selbst leidlich erfahren müssen. Umso erfreulicher, wie sich der immer noch recht günstige Brut Rosé von Chapuy zeigt: Nichts von den so oft vorhandenen, gefürchteten Mufftönen oder der unharmonischen Süße, die häufig an Red Bull erinnert. Der Chapuy Rosé ist klar und elegant mit dezenten, frischen Kirschnoten, Mandeln, Orangenschalen, leichten Biskuitnoten – alles sehr fein und ausgewogen. Ein toller Aperitif-Champagner oder etwa als Begleiter zum Hummer.

 statt 29,50 € nur 27,90 €   (0,75l; 1l = 37,20 €)

 

2009 BLANC DE BLANCS BRUT GRAND CRU MILLÉSIME
2009 war ein wirklich guter Jahrgang in der Champagne – jedoch nur, wenn man wusste damit umzugehen. Das ist bei den Chapuys ganz bestimmt der Fall; das sorgsam arbeitende Familienunternehmen hegt und pflegt die eigenen Grand-Cru-Lagen rund um Oger mit Hingabe. So ist der 2009er Blanc de Blancs Brut Grand Cru Millésime ein grandioser Schaumwein geworden – die aufwendige Arbeit im Weinberg hat sich vollkommen ausgezahlt! Der reinsortige Chardonnay zeigt sich mit feinen Noten von Brioche, frischen Zitrusfrüchten und einem delikaten Duft nach weißen Blumen. Im Auftakt eine herrliche Frische, am Gaumen kraftvoll mit sehr feiner Perlage – alles, was ein top Jahrgangs-Champagner braucht.

 41,90 €   (0,75l; 1l = 55,87 €)

----------------------------------------- 

 

COESSENS
Jérôme Coessens ist ein Vollblutwinzer. Seine Familie baut zwar schon seit fünf Generationen Wein in Ville-sur-Acre an, aber er ist der erste, der daraus eigenen Wein macht. Dabei besitzt er nur einen einzigen, knapp drei Hektar großen Weinberg, aber der hat es in sich. Largilliere ist eine Einzellage, die schon im 12. Jahrhundert erwähnt wurde. Reinsortig mit Pinot Noir bepflanzt, dazu steiniger, karger Boden, der den Rebstöcken einiges abverlangt: all das ergibt einen wirklich besonderen Champagner. 

 

LARGILLIER BLANC DE NOIRS BRUT
Vor nicht einmal zehn Jahren hat sich Jérôme Coessens dazu entschieden, seinen sicheren Job als Außenbetriebsleiter eines großen Champagnerhauses aufzugeben und aus den paar Hektar Reben der Familie seinen eigenen Wein zu machen. Dafür ist nicht nur Mut, sondern vor allem auch viel Können gefragt, und davon besitzt Jérôme einiges. Ein Beweis dafür ist der Largillier Blanc de Noirs Brut und zugleich ein wunderbarer Türöffner in die Welt der individuellen Schaumweine. Kein Massenchampagner, sondern der Ausdruck eines der ältesten Weinberge der Champagne. Im Glas erwarten Sie rote Früchte, weiße Blüten und zarte Minznoten. Dabei herrlich komplex und sehr präsent, aber mit einer reifen, rotfruchtigen Säure, die ihm einen ungemeinen Trinkfluss verleiht. Erfrischt den Gaumen regelrecht. Ein Pflicht-Getränk für alle, die einmal Champagner abseits des Mainstreams probieren wollen.

 44,00 €   (0,75l; 1l = 58,67 €)   92 Parker

 

LARGILLIER BRUT NATURE
Der Largillier Brut Nature – ein Champagner ohne jegliche Dosage. Knochentrocken ist er, der puristische Ausdruck des Largillier-Terroirs. Erst fast etwas bissig, schlank und ein Überfall an Mineralität, dann, mit etwas Luft, kommen komplexe Himbeer- und Pfirsicharomen und ein Hauch von Tarte Tatin hinzu. Trotzdem bleibt er schlank mit einem langen, fast salzig anmutenden Abgang. Nicht zu kalt, am besten aus einem Chianti-Glas (!) genießen, denn er braucht etwas Luft. Mit seiner belebenden Frische ist er natürlich ein perfekter Aperitif, aber probieren Sie ihn einmal zu einem Käse, wie jungem Epoisses oder einem Chaource – der Ort liegt übrigens gerade einmal 20 Kilometer vom Largillier-Weinberg entfernt. Produktionsmenge: nur in ausgesuchten Jahren maximal 2.000 Flaschen.

 49,00 €   (0,75l 1l = 65,33 €)   93 Parker 

-----------------------------------------  

 

DAVY DOSNON
Vor der berühmten „méthode champenoise“, der traditionellen Flaschengärung, stehen bei Davy Dosnon viel Zeit und Mühen. Denn er ist der Überzeugung, dass man nur aus großartigem Wein großartigen Champagner machen kann. Dosnon hat vor der Gründung seines Champagnerhauses im Burgund gearbeitet, woher seine besondere Vorliebe für den Ausbau im Barrique kommt. Dabei geht er behutsam mit den Grundweinen um und benutzt nur gebrauchte Fässer. Die Champagner, die so entstehen, haben eine ganz besondere Komplexität und Struktur. 


RÉCOLTE NOIRE
Der Récolte Noir von Davy Dosnon wird ausschließlich aus Pinkt Noir gekeltert. Das gibt ihm Fülle und Struktur, aber ganz besonders auch das Erdige, das ihn so außergewöhnlich macht. Dennoch finden sich immer wieder Zitrusfrüchte, Akazienhonig und eine Cremigkeit, die ihm Charme, ja etwas Schmeichelndes verleihen. Im Abgang kommen dann noch vielschichtige Aromen wie geröstete Kaffeebohnen und Mokka ins Spiel – ein Champagner, der es schafft, mit nur einer Rebsorte die ganze Vielfalt in sich zu vereinen! Wie all das in eine Flasche passt ohne auch nur ansatzweise angestrengt zu wirken, das ist famos.

 33,00 €   (0,75l; 1l = 44,00 €)   92 Vinous

 

RÉCOLTE ROSÉ
Lieblingschampagner! Mit diesem Rosé Champagner hat Davy Dosnon unsere Herzen im Sturm erobert. Das kleine Champagnerhaus im Süden der Region lässt die Grundweine erst einmal ein paar Jahre im Fass reifen, bevor sie mittels der traditionellen Flaschengärung zu Champagnern heranwachsen. Das verleiht gerade dem Pinot-Noir-Rosé eine ganz besondere Eleganz und Finesse. Herrlich rosa-goldene Farbe, feiner Duft nach Brioche, Orangenzesten, Jasminblüten und reifen Pfirsichen. Am Gaumen unheimlich elegant, mit verhaltener Säure. Langer, harmonischer Abgang mit sehr feiner Perlage. Toller Aperitif!

 statt 39,00 € nur 34,90 €   (0,75l; 1l = 46,53 €)   93 Vinous

----------------------------------------- 

 

PIERRE BROCARD
Fast ganz am Südrand des Champagner-Gebietes liegt der kleine Ort Celles-sur-Ource, wo Thibaud Brocard seit 2012 in vierter Generation die Leitung des unabhängigen Champagnerhauses Pierre Brocard innehat. Hier im Süden werden die Trauben kraftvoll und aromatisch, was schon dazu führte, dass große Champagnerhäuser bei den Brocards angeklopft haben, um die Ernte zu kaufen. Aber die Familie bleibt dabei: in sympathischer Halsstarrigkeit macht sie Champagner nach ihren eigenen Visionen. Bei Thibaud bedeutet das, viel Geduld im Keller zu haben: Die Champagner liegen mindestens drei Jahre auf der Hefe, oft mehr, was zu wunderbar harmonischen, klassisch anmutenden Schaumweinen führt.

 

LIMITED EDITION BRUT NATURE
Thibauds herrlicher Starrsinn, die Trauben seiner Weinberge nicht zu verkaufen, sondern eigenen Champagner daraus zu produzieren, spiegelt sich auch in den Produkten selbst wider. Charakterstark, ihrem Stil streng folgend und herrlich klar! Genau deswegen lieben wir die Champagne Brocard und gerade mit dem Brut Nature beweist Thibaud was in individuellen Champagnern steckt: Die Cuvée aus 50 % Pinot Noir und 50 % Chardonnay ist ein extrem spannender und gleichzeitig sehr moderner Champagner. Ohne Dosage wirkt er sehr puristisch, beim etwas kraftvolleren Brocard-Stil ein sehr reizvoller Kontrast. Das ergibt eine begeisternde, charmante, umschmeichelnde Art, die immer wieder durch frische Noten und zupackende Mineralität durchbrochen wird. Ein Champagner mit großem Spannungsfeld. Er duftet nach frischer Quittenschale und Golden-Delicious-Äpfel. Zarte Vanillenoten unterstreichen die elegante Aromatik, und dennoch erkennt man sofort, dass es ein echter Brocard ist. Thibaud zeigt, dass ein Champagner Ecken, Kanten und einen doppelten Boden haben und trotzdem extrem Easy-Drinking sein kann. Wir sind begeistert!

 statt 49,00 € nur 44,90 €   (0,75l; 1l = 59,87 €)

 

BRUT TRADITION
Mit dem Brut Tradition hat Thibaud einen Champagner geschaffen, der wunderbar die Gegebenheiten seiner Heimat einfängt. Hier im Süden der Region, wo die Reben der Brocards wachsen, zeigt sich die Champagne etwas üppiger, kraftvoller, dafür jedoch zurückhaltender in der Säure – all diese Eigenschaften vereint der Brut Tradition in sich. Er wirkt satt, mit wunderbaren Brioche-Noten und Aromen von reifen Pfirsichen und Golden Delicious. Am Gaumen lebendig-frisch mit feiner Perlage und zartwürzigem Finish. Ein Aperitif par excellence!

 29,00 €   im 5+1 Angebot   (0,75l; 1l = 38,67 €) 

----------------------------------------- 

 

JÉRÔME DEHOURS
Über den Champagner von Jérôme Dehours gäbe es genug zu erzählen, um eine ganze Weihnachtsgesellschaft zu unterhalten. In Stichpunkten: Das 1930 gegründete Gut gehört zu den ältesten unabhängigen Erzeugern der Region. Es liegt im Tal der Marne, wo traditionell ein größerer Anteil Pinot Meunier angebaut wird. Das war eine Zeit lang unmodern, und viele andere Winzer haben stattdessen auf Chardonnay gesetzt, aber Jérôme glaubte an die Rebsorte und macht heute fantastisch eigenständige Champagner daraus. Er ist Lagenfanatiker und bringt eine Vielzahl an Einzellagenchampagner heraus. Außerdem experimentiert er damit, den Grundwein im Solera-Verfahren bereits während des Ausbaus zu verschneiden. Das in aller Kürze, aber gehen Sie der Sache am besten selbst auf den Grund und probieren Sie die Champagner von Jérôme Dehours. 

 

GRANDE RÉSERVE BRUT
Die Cuvée aus Pinot Meunier, Chardonnay und erstaunlichen 37 % Vin de Réserve bietet eine enorme Komplexität und feine Reife. Dafür ist das Solera-Verfahren verantwortlich, bei dem die Grundweine aus neuen und älteren Jahrgängen kontinuierlich miteinander verschnitten werden. Alle dafür verwendeten Trauben stammen aus eigenen Weinbergen im Vallée de la Marne. Der Grand Réserve Brut präsentiert sich sehr trocken und extrem ausdrucksstark. Neben den Zitronennoten mischen sich noch Orangenzesten und eine feine Würze ins Aromenspektrum. Natürlich ein perfekter Aperitif, aber auch wunderbar zu Austern und Langustinen.

 statt 29,00 € nur 26,90 €   (0,75l; 1l = 35,87 €)   91 Vinous

 

2007 „BRISEFER“ BLANC DE BLANCS EXTRA BRUT
Bereits der Ausbau eines Champagners aus einer einzelnen Lage ist eine Besonderheit. Jérôme Dehours pflegt das jedoch direkt mit einer ganzen Vielzahl von Einzellagen! Der Brisefer ist dabei ein ganz besonderer Weinberg: Gerade einmal 1,3 Hektar groß, ausschließlich mit Chardonnay bepflanzt und der Boden besteht aus dem, in der Champagne üblichen, Kalksteinen, aber mit einer hohen Toneinlagerung. Da Jérôme seine Champagner äußerst niedrig dosiert und erst sehr spät in den Verkauf bringt, entsteht daraus ein expressiver, vielschichtiger Champagner. Aromen von Brioche, Birnenspalten, Bergamotte und kräutrigen Anklängen. Zupackend, filigran mit eleganter Perlage und langem, salzigem Finish. Am Anfang wirkt er beinahe etwas aggressiv, aber mit Luft wird er zu einem großen, einmaligen Erlebnis. Solche Champagner findet man heute nur noch selten. Tipp: Aus einem hohen Weißweinglas trinken.

 45,90 €   (0,75l; 1l = 61,20 €)