Frauensache Wein!

unter Weinbrevier

Das wir uns mit der WeinTriennale 2017 ganz den Damen der Weinwelt verschrieben haben ist bekannt, nun ziehen wir aber auch in unserem Brevier nach: Frauensache Wein ist das Thema in 20 interessanten, lustigen und spannenden Interviews mit unseren Winzerinnen aus aller Welt! So unterschiedlich wie ihre Weine waren auch ihre Antworten, mit denen sie uns das ein oder andere Mal zum schmunzeln gebracht haben. Wussten Sie etwa, dass Theresa Breuers Aufgabe im Weingut "Gute Laune verbreiten" ist? Oder das Bettina Bürklin-von Guradze, wäre sie nicht Winzerin geworden, nun vielleicht in ihrer eigenen Currywurstbude in Berlin stehen würde. So sehr wir eine gute Currywurst zu schätzen wissen, wir sind sehr froh darüber, das es nicht so gekommen ist!

Nachdenklich stimmten uns die äußerst verschieden ausfallenden Antworten auf die Frage nach den Vor- beziehungsweise Nachteilen des Frau seins in der Weinwelt. Während die deutschen Winzerinnen hier wenig bis gar nichts negatives zu berichten hatten, sieht es bei der ein oder anderen Kollegin aus Frankreich, Spanien und Italien anders aus. Marie Giraud sagt das Frauen auch heute noch mehr leisten müssen, um ernstgenommen zu werden. Besucher der Domaine Giraud gehen bislang davon aus, dass sie die Sekretärin sei...Elodie Chapuy hat das Gefühl viele Männer würden immer noch denken, der Platz der Frau in der Weinwelt sei im Büro und auch Emanuela Stucchi von der Badia a Coltibuono sagt es ist hart eine Frau in einer für sie nach wie vor von Männern dominierten Industrie zu sein.

So wie sich ein Wein über die Jahre wandelt, so tut es auch das Konstrukt um ihn herum, und wir freuen uns schon jetzt auf die vielen Winzerinnen, die den elterlichen Betrieb übernehmen oder aber ganz neu in die spannende Weinwelt starten werden! Bis dahin trinken Sie ein Gläschen guten Weines und lesen oder bestellen Sie unser aktuelles Brevier, denn um es mit dem Lebensmotto von Gesine Roll vom Weingut Weedenborn zu sagen: "Alcohol, because no great story starts with a salad!"