Frauensache Wein - Gedanken von Ginevra Venerosi Pesciolini

unter Weinbrevier

BESCHREIBEN SIE UNS GANZ KURZ IHR WEINGUT UND WAS SIE DARAN AM MEISTEN LIEBEN.
Seit dem späten 14. Jahrhundert wird das Weingut von meiner Familie betrieben und so ist es auch heute noch ein malerischer Ort im Nordwesten der Toskana, im Grunde in der Mitte von Pisa und Florenz gelegen. Anfang der 1980er Jahre entschied mein Vater, Pierfrancesco Venerosi-Pesciolini, eine „Fine-Wine-Linie“ einzuführen, woraus unser Flagship-Wein „Veneroso“ entstand – dieser wurde übrigens nach Veneroso Venerosi, unserem mittelalterlichen Vorfahr, benannt.

 

WELCHE STILISTIK VERFOLGEN SIE MIT IHREN WEINEN?
Meine Weine sollen der ehrliche und pure Ausdruck des Terroirs sein, auf dem sie gewachsen sind. Das ist auch der Grund, weshalb ich 2006 begann, meine Weine nach biodynamischen Richtlinien an- und auszubauen, nachdem ich bereits seit 2003 biologisch arbeite.

 

WAS IST IHRE AUFGABE IM BETRIEB? 
Ich bin die Managerin, verantwortlich für die Verwaltung, die Weinproduktion, Präsentation des Weinguts nach außen.

 

WAS LIEBEN SIE AN IHREM BERUF BESONDERS UND WIE SIND SIE DARAUF GEKOMMEN?
Am meisten liebe ich, dass ich den kompletten Werdegang des Weins, den ganzen Prozess von der Traube bis zur Flasche mitverfolgen kann. Darauf gekommen in dem Sinne bin ich nicht wirklich, im Grunde haben mich der Boden, die Reben, die Weinberge, das Land gerufen und ich bin einfach hier geblieben um diesen wunderbaren Job zu machen.

 

WAS WÄREN SIE HEUTE, WENN SIE NICHT WINZERIN GEWORDEN WÄREN?
Ich wäre wohl in das Verlagswesen gegangen.

 

HABEN SIE EINE LIEBLINGSREBSORTE UND WENN JA, WARUM IST ES DIESE?
Pinot Noir aus dem Burgund, denn er ist elegant, komplex und kann wunderbar zu den verschiedensten Gerichten kombiniert werden.

 

WENN SIE SICH EIN GEBIET AUF DIESER ERDE AUSSUCHEN KÖNNTEN UM WEIN ANZUBAUEN, WO WÄRE DAS UND WARUM?
Auch hier ganz eindeutig das Burgund!

 

WELCHER WEIN IST IHR LIEBLINGSWEIN AUS IHREM EIGENEN SORTIMENT?
Der Veneroso, weil man ihn immer weiter verkosten möchte, weil er einen mitreißt und wunderbar stürmisch ist, aber gleichzeitig eine fast unnahbare Größe besitzt.

 

HABEN SIE EINEN LIEBLINGSWEIN VON EINER IHRER KOLLEGINNEN?
Oh, da kann ich mich gar nicht nur für einen entscheiden … Den Poggio Valente von Le Pupille, den Brunello di Montalcino von Donna Olga und den Chianti Classico von Badia a Coltibuono. Alle drei sind elegant, zugleich aber wunderbar strukturiert und die Frucht ist vorherrschend, aber nie aufgesetzt.

 

WAS TUN SIE UM SICH ZU ENTSPANNEN?
Ich trinke ein Glas Wein :)

 

WELCHE HOBBYS HABEN SIE?
Ich fahre Fahrrad, lese gerne, gehe spazieren, aber am allerliebsten verbringe ich meine Freizeit mit meiner kleinen Tochter Anna.

 

HABEN SIE EIN LIEBLINGSGERICHT?
Ich esse liebend gerne Wild und Fisch, aber auch verschiedene Varianten von gefülltem Gemüse und ja, ich koche selbst …

 

WELCHEN WEIN TRINKEN SIE DAZU?
Je nachdem einen gereiften Barolo, einen Burgunder, deutschen Riesling oder Weißweine aus Südtirol.

 

WAS SIND DIE VOR- BZW. NACHTEILE EINER FRAU IN DER WEINBRANCHE?
Als ich vor 20 Jahren auf dem Weingut anfing zu arbeiten, waren Frauen noch sehr selten in der Weinbranche vertreten und es war sehr schwer das Vertrauen und auch die Wertschätzung der Lieferanten und Kollegen zu gewinnen. Doch jetzt, da es so viele Frauen in der Weinwelt gibt, freue ich mich eine von ihnen zu sein!

 

WIE SIEHT IHR TYPISCHER ALLTAG AUF DEM WEINGUT AUS?
Meistens starte ich meinen Arbeitstag um 8:30 Uhr und ab dann wird das gemacht was anfällt: ich koordinierte unsere Arbeitskräfte, erledige die verwaltungstechnischen Aufgaben, habe ein Blick auf die Arbeit im Weinberg und Keller und habe Termine mit Lieferanten, Beratern, Partnern und Winzern.

 

WIE BRINGEN SIE FAMILIE UND KARRIERE UNTER EINEN HUT?
Es ist gar nicht so einfach, ganz besonders nicht in Zeiten, in denen ich viel reisen muss. Meine Mutter ist mir aber immer eine große Hilfe und sobald ich Zeit habe, verbringe ich diese mit meiner Tochter. Häufig ist doch die wenige Zeit mit den richtigen Menschen viel wertvoller, als alle Zeit der Welt ohne schöne Gesellschaft. 

 

IHR LEBENSMOTTO:
Positiv denken und dabei ehrlich sein und Vertrauen in die Mitmenschen haben. —

 

Haben Sie nun Lust bekommen, ein paar der Weine von Ginevra Venerosi Pesciolini zu probieren oder einmal wieder aufzuziehen? Hier finden Sie alle Weine.