Ein Unternehmen der

REWE Group Logo

Almaviva 2017 – 100 Punkte für Chile

Der Almaviva wurde als erster Wein Chiles nach dem Château-Prinzip vinifiziert. Das bedeutet, dass der Keller und das Weingut insgesamt inmitten der Weinberge liegen. Dadurch sind natürlich die Transportwege kürzer, was sich positiv darauf auswirkt, in welchem Zustand die Trauben im Keller ankommen. Aber die kurzen Wege wirken sich auch auf das enge Zusammenspiel der Arbeit im Keller und der Arbeit im Weinberg aus. Dieses aus dem Bordelais stammende Prinzip wurde von Baroness Philippine de Rothschild eingeführt. Die Weingüter Mouton-Rothschild und Concha y Toro, der größten Weinproduzent Südamerikas, haben sich zusammengetan, um mit dem Almaviva einen absoluten Spitzenwein Chiles zu kreieren.

Mit dem aktuellen Jahrgang, dem 2017er, beweist das Team von Almaviva, dass auch in einem außerordentlich warmen Jahrgang ein Wein mit Stil und Eleganz entstehen kann. Er hat Brombeeren, feine Kräuter, sowie einen wilden, erdigen Unterton, der die wunderschöne volle Reife des Weins konturiert. Nach 2015 schon wieder ein Almaviva, der von James Suckling die perfekte Höchstnote bekommt. 100 Punkte, mittlerweile ist der Chilenische Wein mit aller Kraft an der Spitze angekommen.