Ein Unternehmen der

REWE Group Logo

10 Deutsche unter 10 Euro

Weintipps im neuen Lifestyle-Frauenmagazin Laviva

Weintipps aus dem Kölner-Weinkeller finden Sie im brandneuen Lifestyle-Magazin Laviva, das ab heute im Zeitschriftenhandel und vielen Lebensmittelgeschäften zu kaufen ist. In der ersten Ausgabe haben wir für Sie deutsche Wein unter zehn Euro ausgesucht und mit kulinarischen Tipps versehen. Hier die Weine die Sie direkt im Kölner Weinkeller beziehen können.

"Silvaner ist dünn und sauer" ist so ein Vorurteil über deutsche Weine. Wer es gerne widerlegt haben möchte, sollte einmal diesen fulminanten Wein des Juliuspitals in Würzburg verkosten. Vor über 400 Jahren hat der Fürstbischof Julius Echter von Mespelbrunn, das Juliusspital gegründet. Seither dient es als Stiftung Kranken und Armen, Pflegebedürftigen und keltert auch noch hervorragende Weine aus den besten Lagen rund um Würzburg. Der Spitzenlage in Iphofen gab der Gründer selber seinen Namen. Der Duft nach reifen Mirabellen und Frühlingsblumen ist einzigartig, auf dem Gaumen ist er kraftvoll, aber nie schwer. Sehr trocken, aber doch nur 12% Alkohol. Ein toller Genußwein, zu hellem Fleisch oder mediterranen Gemüsen, für nur 9,80 €.

2007 Iphöfer-Julius-Echter-Berg Silvaner Kabinett trocken, Juliusspital

 

Just Riesling! Was soll man auch mehr zu diesem Wein sagen. Duft, duft, duft. Reife Pfirsiche, Honigtöne und man schmeckt die steilen Schieferhänge auf denen er gewachsen ist. Nur mit den natürlichen Hefen aus dem Weinberg vergoren behält er noch etwas von seiner Restsüße und bleibt damit harmonisch und kann mit einer vielfältigen Frucht aufweisen wie kaum ein anderer Wein. Zu Speisen mit asiatischen Gewürzen ein perfekter Begleiter. Kein Wunder, dass der WineSpectator den ?einfachen? Gutswein von Nik Weiss immer wieder unter die Top 100 weltweit gewählt und dem aktuellen Jahrgang gerade 90 Punkte verliehen hat. Bei einem Wein für 6,90 € geradezu sensationell.

2007 Riesling, Sankt Urbans Hof

 

Die größten Rotweine der Welt sind Cuvées also eine Komposition aus mehreren Rebsorten. Das hat sich der junge Thomas Hensel aus Bad Dürkheim als Vorbild genommen. Folgerichtig ist seine Cuvée Aufwind aus der klassischen Bordeaux-Rebsorte Cabernet Sauvignon und dem in der Pfalz jetzt immer häufiger anzutreffenden St. Laurent zusammengestellt. Was ein Duft entströmt dem Glas, Paprika, Cassis, etwas schwarzer Pfeffer und Zimt. So etwas hätte man in Deutschland vor einigen Jahren noch für unmöglich gehalten, aber vielleicht hat man es da einfach auch nicht versucht.

2007 Cuvée Aufwind, Thomas Hensel

 

Thomas und Regina Rinker haben seit gut zehn Jahren ein kleines Weingut am Kaiserstuhl. Seit dem sind sie mit viel Arbeit und Liebe zum Wein in die Spitze der Badener Winzer vorgerückt, doch die Bodenhaftung haben sie nie verloren. "Man muß ihn trinken können", meint Thomas als erste Herausforderung an seinen Spätburgunder. Klassisch im großen Holzfass ausgebaut hat er eine tolle Frucht nach Himbeeren und reifen Pflaumen, die einen direkt aus dem Glas anspringt. Trocken, süffig und doch vielschichtig mit leichten Kräuternuancen und dem Pinot Noir typischen herbstlichen Aromen. Da kann man auch gerne ein Glas mehr von trinken!

2006 Spätburgunder trocken