DOMAINE FAIVELEY

Eigentlich waren wir ja der Meinung, dass wir im Burgund eine ganz passable Auswahl haben, und wollten daher nichts Neues aufnehmen. Zwar hatte uns die letzten Verkostungen, die wir mit den Weinen von der Domaine Faiveley hatten, ziemlich begeisterten, aber irgendwann ist der Keller voll. Aber dann kamen zwei Dinge zusammen. 

Erst einmal bekamen wir von einigen Burgunder-Winzern Preislisten für den 12er-Jahrgang, die uns irgendwie irritierten. Wir brauchten gar nicht den Taschenrechner, um das Ausmaß des Unfugs zu ermessen. 250 % mehr für den, sicher sehr guten, Jahrgang 2012. Schluck! Irgendwie müssen da einige Winzer zu oft im Bordeaux gewesen sein. Die Begründung, dass doch der Jahrgang exzellent sei und es 2013 kaum etwas geben würde, reichte ja vielleicht für eine mäßige Erhöhung, wie wir sie bei den meisten unserer Produzenten hatten, aber nicht für so etwas. Schließlich kam das Argument, das dann immer kommt: „Wenn ihr das nicht kaufen wollt, die Chinesen kaufen ohnehin alles …“ Das haben wir im Bordeaux letztes Jahr auch noch gehört und dieses Jahr bekommen wir zusehends Bettelanrufe, wir mögen doch bitte was kaufen. Einige Weine erledigten sich so leider von selbst. 

Weiter im Text nach den Weinen →

DOMAINE FAIVELEY

Eigentlich waren wir ja der Meinung, dass wir im Burgund eine ganz passable Auswahl haben, und wollten daher nichts Neues aufnehmen. Zwar hatte uns die letzten Verkostungen, die wir mit den Weinen von der Domaine Faiveley hatten, ziemlich begeisterten, aber irgendwann ist der Keller voll. Aber dann kamen zwei Dinge zusammen. 

Weiter im Text nach den Weinen →

Alle Weine der Domaine Faiveley

Alle lieben ihn! Diese Rotweincuvée von Markus Schneider ist inzwischen fast zu ...

Alle lieben ihn! Diese Rotweincuvée von Markus Schneider ist inzwischen fast zu einem guten Freund geworden: man kennt und schätzt ihn. Daher freuen wir uns schon sehr auf den Ursp...

9,10 € 0,75l (1l = 12,13 €)
Bestellen
lieferbar

Der Blanc de Blancs Brut von Bouvet Ladubay wird nach der traditionellen Methode...

Der Blanc de Blancs Brut von Bouvet Ladubay wird nach der traditionellen Methode in Flaschengärung hergestellt. Die Cuvée enthält Chenin Blanc, und unterscheidet sich so von denen ...

11,00 € 0,75l (1l = 14,67 €)
Bestellen
lieferbar

Die Entdeckung des Jahres

Haben Sie schon einmal etwas von der Rebsorte Marselan gehört? Noch nicht? Kein ...

Haben Sie schon einmal etwas von der Rebsorte Marselan gehört? Noch nicht? Kein Wunder, da sie doch nicht weit verbreitet. Ein Umstand den wir sehr bedauern, da dieser Abkömmling v...

9,50 € 0,75l (1l = 12,67 €)
Bestellen
lieferbar

Er erscheint etwas dunkler als die klassischen Vertreter der Chianti Classico, d...

Er erscheint etwas dunkler als die klassischen Vertreter der Chianti Classico, dennoch rennt Fonterutoli nicht einfach der Mode hinterher, vielmehr ist der Classico des Castello ei...

15,50 € 0,75l (1l = 20,67 €)
Bestellen
lieferbar

Die Côtes du Rhône Réserve von Perrin ist im Superjahrgang 2015 wieder einer der...

Die Côtes du Rhône Réserve von Perrin ist im Superjahrgang 2015 wieder einer der Weine mit dem besten Preis-Genuß-Verhältnis überhaupt in unserem Angebot, da die Familie Perrin seh...

8,60 € 0,75l (1l = 11,47 €)
Bestellen
lieferbar

Der Lugana Brolettino von Ca dei Frati ist eine besondere Selektion. Ausgesuchte...

Der Lugana Brolettino von Ca dei Frati ist eine besondere Selektion. Ausgesuchte Trauben werden zum Teil in neuen Holzfässern ausgebaut. Dadurch wird der Wein etwas komplexer und r...

14,90 € 0,75l (1l = 19,87 €)
Bestellen
lieferbar

Der Kaitui 2017 ist ein frischfruchtiger Sauvignon Blanc von Markus Schneider, d...

Der Kaitui 2017 ist ein frischfruchtiger Sauvignon Blanc von Markus Schneider, der sortentypisch nach reifen gelben Früchten und Stachelbeere duftet und mit seinem saftigen und run...

11,95 € 0,75l (1l = 15,93 €)
Bestellen
lieferbar

Der Basa von Telmo Rodriguez hat sich zu einem der bekanntesten Weißweine Spanie...

Der Basa von Telmo Rodriguez hat sich zu einem der bekanntesten Weißweine Spaniens entwickelt. Ja, er ist sozusagen der Referenzwein für eine ganze Region, das Rueda. Der Verdejo w...

7,60 € 0,75l (1l = 10,13 €)
Bestellen
lieferbar

91 Parker

Der feinherbe 2015er Kabinett aus dem Graacher Himmelreich von Markus Molitor ha...

Der feinherbe 2015er Kabinett aus dem Graacher Himmelreich von Markus Molitor hat uns bei der Verkostung seiner neuen Weine so gut gefallen, dass wir ihn uns gleich exklusiv gesich...

15,90 € 0,75l (1l = 21,20 €)
Bestellen
lieferbar

Domaine Faiveley Fortsetzung

Gleichzeitig bekamen wir aber die neue Preisliste von Faiveley, die sich durch große Zurückhaltung auszeichnete, und eine freundliche Mail von Erwan Faiveley, der ja schon seit einiger Zeit der Meinung war, dass seine Weine unbedingt in unseren einmaligen Gewölbekeller gehören. Er machte uns da sozusagen ein Angebot, das wir als Burgunder-Liebhaber und Weinhändler auf gar keinen Fall ablehnen konnten: ältere Jahrgänge aus seiner Schatzkammer zu sehr vernünftigen Preisen! Wir haben also einiges verkostet, uns den 12er-Jahrgang angesehen und als wir uns darin bestätigt fühlten, dass großer Wein und vernünftige Preispolitik durchaus zusammengehen, haben wir schnell zugeschlagen. Et voilà, der ein oder andere Winzer im Burgund wartet immer noch auf den Ansturm der Chinesen und wir sind glücklich über eine tolle Erweiterung in unserem Sortiment. Das ist sicher der Beginn einer wunderbaren Freundschaft.

 

 

Domaine Faiveley Fortsetzung

Erst einmal bekamen wir von einigen Burgunder-Winzern Preislisten für den 12er-Jahrgang, die uns irgendwie irritierten. Wir brauchten gar nicht den Taschenrechner, um das Ausmaß des Unfugs zu ermessen. 250 % mehr für den, sicher sehr guten, Jahrgang 2012. Schluck! Irgendwie müssen da einige Winzer zu oft im Bordeaux gewesen sein. Die Begründung, dass doch der Jahrgang exzellent sei und es 2013 kaum etwas geben würde, reichte ja vielleicht für eine mäßige Erhöhung, wie wir sie bei den meisten unserer Produzenten hatten, aber nicht für so etwas. Schließlich kam das Argument, das dann immer kommt: „Wenn ihr das nicht kaufen wollt, die Chinesen kaufen ohnehin alles …“ Das haben wir im Bordeaux letztes Jahr auch noch gehört und dieses Jahr bekommen wir zusehends Bettelanrufe, wir mögen doch bitte was kaufen. Einige Weine erledigten sich so leider von selbst.

Gleichzeitig bekamen wir aber die neue Preisliste von Faiveley, die sich durch große Zurückhaltung auszeichnete, und eine freundliche Mail von Erwan Faiveley, der ja schon seit einiger Zeit der Meinung war, dass seine Weine unbedingt in unseren einmaligen Gewölbekeller gehören. Er machte uns da sozusagen ein Angebot, das wir als Burgunder-Liebhaber und Weinhändler auf gar keinen Fall ablehnen konnten: ältere Jahrgänge aus seiner Schatzkammer zu sehr vernünftigen Preisen! Wir haben also einiges verkostet, uns den 12er-Jahrgang angesehen und als wir uns darin bestätigt fühlten, dass großer Wein und vernünftige Preispolitik durchaus zusammengehen, haben wir schnell zugeschlagen. Et voilà, der ein oder andere Winzer im Burgund wartet immer noch auf den Ansturm der Chinesen und wir sind glücklich über eine tolle Erweiterung in unserem Sortiment. Das ist sicher der Beginn einer wunderbaren Freundschaft.

Weinlese auf Domaine Faiveley
Weinberge der Domaine Faiveley