Toskana-WeinBrevier
    Toskana-WeinBrevier
    Aktion: Keller aufräumen
    Aktion: Keller aufräumen
    Kundenkartenanmeldung

    Der einfallsreiche Michele - Salcheto

    Das breite Tal unterhalb der trutzigen Mauern von Montepulciano schimmert in sattem Grün. Leuchtend von den frischen Blättern der Reben, dunkel die Steineichen, hell, fast staubig von den Olivenbäumen und silbrig in der Sonne glänzen die Weiden unten am Bach. Mit Michele tauchen wir erst einmal ein in dieses Grün. Wir schlagen uns in die Wälder, um Trüffel zu suchen. Ein Nachbar nimmt uns mit. [...]

    Die wunderbare Welt des Barone Francesco - Castello di Brolio

    Wer würde sich nicht wünschen, Herr über das schönste Schloss, das Wahrzeichen der ganzen Region zu sein. Von hier aus hat man das ganze untere Chianti zu Füßen liegen. Ein einmaliger Ausblick den auch die Florentiner zu schätzen wussten, denn von hier konnten sie alles beobachten, was der Erbfeind, die Sieneser machten. Kein Wunder, dass die ab und an ausrückten und versuchten, Brolio dem [...]

    Verkorkst: Salz

    "Nein", sagte die junge Dame kategorisch, "das ist kein toskanisches Bauernbrot." “Warum nicht?" gab ich verzweifelt zurück, schließlich hatten es alle, die die Toskana kannten, ausdrücklich als authentisch gelobt. "Das Salz," meinte sie.“Was ist damit? Ich denke da kommt nur sehr wenig rein.” Die Italienerin lächelte [...]

    Auf dem Gipfel des Chianti - Castello di Fonterutoli

    Ein Castello, so will uns der Übersetzer weismachen, ist eine Art von Burg, vielleicht noch ein Schloss, aber wenn man nach Fonterutoli kommt, stellt sich das Ganze etwas anders dar. Fonterutoli ist eher ein kleiner Ort mit ein paar trutzigen Steinbauten, mal größer mal kleiner. Was man sonst toskanische Villa nennt, ist hier auf seine ursprünglichste Form zurückgeworfen, quadratisch, drei bis [...]

    Eine ganz normale Geschichte - Badia a Coltibuono

    Die Berge oberhalb von Gaiole in Chianti sind dicht bewaldet, eine Art Urwald aus Stein-Eichen. Angeblich soll es sogar Wölfe geben. Aber vielleicht erzählt man das auch nur, damit die paar Wandertouristen, die sich her verirren, sich als Abenteurer fühlen können. Denn die Berge sind zwar steil, aber nicht schroff oder abweisend. Irgendwo, nach unzähligen Kurven auf einer engen Landstraße, liegt [...]