zurück
Seite drucken
Largillier Blanc de Noirs Brut

Largillier Blanc de Noirs Brut - Coessens

Der Largillier Blanc de Noirs brut von Jérôme Coessen ist ein besonderer Champagner. Vor nicht einmal 10 Jahren erst hat dieser sich entschieden, seinen sicheren Job als Außenbetriebsleiter eines großen Champagner- Hauses aufzugeben und aus den paar Hektar der Familie seinen eigenen Wein zu machen. Seit fünf Generationen leben die Coessens schon in Villesur-Acre und besitzen Weinberge, doch Jérôme ist der Erste, der daraus eigenen Wein bereitet. Ein Champagner nur aus einem Weinberg (Mono-Cru) Frage zum Produkt

44,00 € 0,75l (1l = 58,67 €)
In den Warenkorb Versandkostenfrei ab 160€ Bestellwert bei Lieferung innerhalb Deutschlands - Preise inkl. MwSt.
Zu diesem Wein existiert ein Blog-Eintrag:

Winzerchampagner: Jérôme Coessens

Als wir Jérôme Coessens das erste Mal auf dem Weingut besuchten, waren wir etwas erstaunt. Eine große schmucklose Halle oberhalb des kleinen altertümlichen Ortes Villesur-Arce und dann sagt er uns, „Kommt, ich zeige euch meinen Weinberg“. Uns war der Singular erst gar nicht aufgefallen, aber als wir dann vor dem Largillier genannten Weinberg standen, fragten wir unwillkürlich: „Und wo ist [...]

Kühling-Gillot: Das Jahresend-Angebot

Unser Best Buy-Tipp: Wir freuen uns, Ihnen noch auf den letzten Drücker des Jahres einen Neuzugang im Weinkeller vorstellen zu können: den Qvinterra Grauburgunder von Kühling-Gillot. Eigentlich hatten wir nicht geplant, so kurzfristig noch das Sortiment zu erweitern und Grauburgunder haben wir ja, mal ganz sachlich betrachtet, auch genügend im Weinkeller stehen ... doch [...]

Champagner fürs Fest: Die Klassiker

Taittinger Prélude Brut: Der Grand Cru Das Champagner-Haus Taittinger bereitet seinen Prélude Brut zu je 50 % aus Chardonnay und Pinot Noir. Die Trauben wurden ausschließlich von eigenen Grand-Cru-Lagen, also von allerbesten Weinbergslagen, geerntet. Das ist in der Champagne durchaus nicht selbstverständlich und daher eine außergewöhnliche Spezialität. [...]

Champagner fürs Fest: Die Geheimtipps

Davy Dosnon: Die schlichte Eleganz Am Ende der Champagne, dort, wo nur noch vereinzelt Weinberge stehen, die Hügel die Reben vor dem kalten Wind schützen und der Kalkstein sich durch den fruchtbaren Boden drückt, liegt das winzige Dorf Avery-Lingey, die Heimat des kleinen Champagner-Hauses Dosnon. Gerade einmal 2,5 Hektar zählen zu dem winzigen Betrieb, aber viele Winzer der Côte des Bars [...]

Jérôme Coessens oder der Minimalismus

„Das ist alles“, entfuhr es mir, als wir bei Ville-sur- Arce vor einem kleinen Weinberg standen. „Ja, also besser, das ist alles, wovon wir selber Wein bereiten“, korrigierte Jérôme, „wir haben zwar noch ein wenig mehr, aber das und auch die Weine von den jüngeren Reben aus diesem Weinberg, verkaufen wir.“ „Ach, an wen denn?“ Jérôme nannte einen Namen, der mich etwas fassungslos machte, von [...]