Ein Unternehmen der

REWE Group Logo
2018 Grauer Burgunder vom Vulkan Knab
90 Falstaff Best Buy
Weißwein

2018 Grauer Burgunder vom Vulkan Knab

9,90 €
0,75 Liter (13,20 € / 1 Liter)

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Zum Artikel

Beschreibung

Seitdem Thomas und Regina Rinker Mitte der 90er Jahre das Weingut Knab übernommen haben, glänzen sie mit einer hohen und vor allen Dingen gleichbleibenden Qualität. Bei Knab-Weinen ist man gewiss, auf ein feines Tröpfchen zu stoßen. Auch der Grauburgunder 2018 vom Vulkan bringt dies mit klarer Frucht und Würzigkeit ins Glas: badische Lebensfreude inklusive. Gewachsen ist er auf Vulkangestein, was ihm Tiefe und Kraft in die Wiege gelegt hat. Wunderbarer Duft von reifen Birnen, Äpfeln, dezent exotische Noten wie Mango und Maracuja. Am Gaumen vollmundig, mit fein eingewobener Säure und einer reifen, attraktiven Frucht. Er hat einen sehr schönen Trinkfluss und harmonisch, frischen Nachhall.

Eigenschaften

Weingut/Erzeuger:
Land:
Region:
Unterregion:
keine Unterregion
Jahrgang:
Farbe:
Weiß
Rebsorte:
Klassifizierung:
Geschmack:
Dekantieren:
nein
Trinkreif ab:
jetzt
Trinkreif bis:
2021
Alkoholgehalt:
13,5%
Inhalt:
0,75l
Passt zu:
PGQ:
100
Sortiment:
Wein
Artikelnummer
10123-18
EAN/GTIN
4260212393482

Bewertungen

Wie finden Sie das Produkt?
i
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
*
*
*
*
enthält Sulfite
Weingut Knab, Inhaber Thomas & Regina Rinker Im , D-79346 Endingen am Kaiserstuhl
Achtung! Ab 18 Jahren! Dieses Produkt darf nicht an Personen unter 18 Jahren abgegeben werden. Mit Ihrer Bestellung bestätigen Sie, dass Sie das für dieses Produkt gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter haben. Bitte seien Sie verantwortungsvoll im Umgang mit diesem Artikel. AuszugJuSchG
Wissenswertes
Weinblog

Knab - Der erste Generationswechsel

“THOMAS, WANN HAST DU EIGENTLICH DAS WEINGUT ÜBERNOMMEN? DAS WAR JA EINE ART NEUGRÜNDUNG.” Thomas: “Das war eine Second-Hand-Immobilie. Ich hab in der Zeitung gelesen, Weingut am Kaiserstuhl im Angebot und dann an die Chiffre geschrieben.” “WAR DAS DENN DEIN PLAN, EIN EIGENES WEINGUT ZU MACHEN?” Thomas: “Nö, überhaupt nicht. Wir haben uns das einfach mal angeschaut und dann gedacht, das könnte passen. War zwar nur ein kleiner Betrieb, aber wir hatten ja auch nicht im Lotto gewonnen. Aber die Bank hielt uns tatsächlich für kreditwürdig. Würde wahrscheinlich heute gar nicht mehr gehen.”