Ein Unternehmen der

REWE Group Logo
2017 Spätburgunder vom Löss Franz Keller
Rotwein

2017 Spätburgunder vom Löss Franz Keller

11,21 €
0,75 Liter (14,95 € / 1 Liter)

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Zum Artikel

Beschreibung

Wenn es das Gaumen-Pendant zum Aufhorchen gäbe, hier wäre es angebracht: Dieser Spätburgunder bringt einen nämlich wirklich zum „Aufschmecken“! Obwohl es am Kaiserstuhl statistisch gesehen so warm ist, wie sonst nirgends in Deutschland, schafft es dieser Einstiegs-Burgunder, eine feine, tänzelnde Eleganz auszudrücken. Ein echter Pinot Noir mit viel Charakter: Aromen von Kirsche, Brombeere und Cassis werden um Kaffee und Bitterschokolade ergänzt. Feinseidige Tannine schmeicheln dem ausdrucksstarken Körper. Ein Wein, der als Essensbegleiter gedacht wurde, der aber auch beim tiefgründenden Gespräch mit Freunden eine gute Figur macht.

Eigenschaften

Weingut/Erzeuger:
Land:
Region:
Unterregion:
keine Unterregion
Jahrgang:
Farbe:
Rot
Rebsorte:
Klassifizierung:
VDP.Gutswein
Geschmack:
Dekantieren:
nein
Trinkreif ab:
jetzt
Trinkreif bis:
2024
Alkoholgehalt:
12,5%
Inhalt:
0,75l
Passt zu:
Sortiment:
Wein
Artikelnummer
15054-17
EAN/GTIN
4060853021375

Bewertungen

Wie finden Sie das Produkt?
i
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
*
*
*
*
enthält Sulfite
Weingut Franz Keller, Inh Fritz Keller, D- 79235 Vogtsburg-Oberbergen, Im Kaiserstuhl.
Achtung! Ab 18 Jahren! Dieses Produkt darf nicht an Personen unter 18 Jahren abgegeben werden. Mit Ihrer Bestellung bestätigen Sie, dass Sie das für dieses Produkt gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter haben. Bitte seien Sie verantwortungsvoll im Umgang mit diesem Artikel. AuszugJuSchG

Spätburgunder vom Löss AUS ANDEREN JAHRGÄNGEN FINDEN

ANDERE JAHRGÄNGE
Wissenswertes
Weinblog

Franz Keller – Learning by drinking

Wer bei Fritz und Friedrich Keller zu Gast ist, muss einige wichtige Grundlagen mitbringen: Liebe zum Wein und zum Essen, zur Geselligkeit, zum Fußball, einen gesunden Humor und ein tieferes Verständnis für die Kunst der Ironie. Wir sitzen im neuen Weingut direkt gegenüber des Kähner, einer der steilsten und besten Lagen der Region und ohne jede Vorwarnung fangen Friedrich und Fritz an, einen herrlich amüsanten, rhetorischen Kleinkrieg abzubrennen, den man kaum verschriftlichen kann.