Ein Unternehmen der

REWE Group Logo
Zurück
10341-15_Grans_Alte_Reben
Weißwein
Zurück

2017 Alte Reben "L" Riesling trocken Grans-Fassian

14,50 €
0,75 Liter (19,33 € / 1 Liter)

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Zum Artikel

Beschreibung

Die Trauben des Alte Reben "L" Rieslings von Grans-Fassian wachsen auf der Leiwener Spitzenlage Laurentiuslay. Der Alte Reben ‚L‘ ist der Zweitwein dieser beieindruckende steilen Lage: 60% Neigung. Auf verwittertem Grauschieferboden, mit optimaler Drainage wurden Mitte Oktober vollreifen Trauben händisch gelesen. Sechs Wochen lagert der Wein auf der Feinhefe, dann wird er abgefüllt. Das Riesling-Aroma kommt herrlich zum Ausdruck, der Wein hat einen schönen Schmelz und einem finessenreichen Abgang. Ein eleganter, dichter Riesling von der Laurentiuslay.

Eigenschaften

Weingut/Erzeuger:
Land:
Region:
Unterregion:
keine Unterregion
Jahrgang:
2017
Farbe:
Weiß
Rebsorte:
Klassifizierung:
Ortswein (VdP)
Geschmack:
trocken
Dekantieren:
nein
Trinkreif ab:
jetzt
Trinkreif bis:
2021
Alkoholgehalt:
12,5%
Inhalt:
0,75l
Passt zu:
Schweinefleisch gebraten, Kräuterbutter
Sortiment:
Wein
Artikelnummer
10341-17
EAN/GTIN
4033134014120

Bewertungen

Wie finden Sie das Produkt?
i
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
*
*
*
*
enthält Sulfite
Weingut Grans-Fassian, Römerstr. 28, D-54340 Leiwen/Mosel
Achtung! Ab 16 Jahren! Dieses Produkt darf nicht an Personen unter 16 Jahren abgegeben werden. Mit Ihrer Bestellung bestätigen Sie, dass Sie das für dieses Produkt gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter haben. Bitte seien Sie verantwortungsvoll im Umgang mit diesem Artikel. AuszugJuSchG

Alte Reben "L" Riesling trocken AUS ANDEREN JAHRGÄNGEN FINDEN

ANDERE JAHRGÄNGE
Wissenswertes
Weinblog

Grans-Fassian - "Ihre Weine sind besser als meine"

Mit einem herrlich strahlend gelben Pullover und einem ebensolchen Lächeln begrüßt uns Catherina Grans im Verkostungsraum des Weinguts Grans-Fassian. Ganz professionell steht Wasser auf dem Tisch, eine Liste auf DIN A4 informiert uns vorab, was wir gleich verkosten werden. Der Raum wirkt ein wenig dunkel, fast feierlich. Ganz anders als Catherina, die im Kontrast dazu noch umso farbenfroher zu strahlen scheint. Etwas mehr im Hintergrund hält sich ihr Vater Gerd, der vielleicht ein wenig Zeit braucht, um mit uns warm zu werden. Oder er will bewusst seiner Tochter die Bühne überlassen, die nun erstmal ihren Werdegang erzählt. Denn anfangs war es keine ausgemachte Sache, dass sie das Weingut übernimmt.