Ein Unternehmen der

REWE Group Logo
Zurück
15057-16
Rotwein
Zurück

2016 Schlossberg Spätburgunder GG Franz Keller

64,00 €
0,75 Liter (85,33 € / 1 Liter)

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Zum Artikel

Beschreibung

Wahnsinnig intensiv, dieses Schlossberg GG! Eine spielerische, lebendige Nase von schwarzer Beerenfrucht und Kirsch, dazu leichte Noten von Unterholz, Mineral und Rosmarin. Am Gaumen sehr konzentriert und schön verwoben: sanft aber trotzdem konzentriert und aufregend. Die würzigen Noten nehmen noch etwas zu im Vergleich zur Frucht, Wacholder, Pfeffer und Lakritz sind wahrnehmbar. Ewig langes Finale, elegant und geradlinig. Wieder ein echtes Pinot-Erlebnis.

Auszeichnungen

92
100
Robert Parker Wine Advocate

Eigenschaften

Weingut/Erzeuger:
Land:
Region:
Unterregion:
keine Unterregion
Jahrgang:
2016
Farbe:
Rot
Rebsorte:
Klassifizierung:
Großes Gewächs (VdP)
Geschmack:
trocken
Dekantieren:
nein
Trinkreif ab:
jetzt
Trinkreif bis:
2029
Alkoholgehalt:
12,5%
Inhalt:
0,75l
Passt zu:
Schweinefleisch geschmort, dunkle Sauce
Sortiment:
Wein
Artikelnummer
15057-16
EAN/GTIN
3
enthält Sulfite
Weingut Franz Keller Schwarzer , D- 79235 Vogtsburg-Oberbergen im Kaiserstuhl

Schlossberg Spätburgunder GG AUS ANDEREN JAHRGÄNGEN FINDEN

ANDERE JAHRGÄNGE
Wissenswertes
Weinblog

David gegen Goliath: Pinot Noir

Die deutschen Winzer haben, in den letzten zehn bis zwanzig Jahren, in Sachen Rotwein einiges dazugelernt. Während Top-Wein aus unserem Land lange Zeit gleichbedeutend war mit Weißwein, am besten Riesling edelsüß, rückt der Spätburgunder immer mehr in den Fokus der Aufmerksamkeit.
Weinblog

Franz Keller - Learning by drinking

Wer bei Fritz und Friedrich Keller zu Gast ist, muss einige wichtige Grundlagen mitbringen: Liebe zum Wein und zum Essen, zur Geselligkeit, zum Fußball, einen gesunden Humor und ein tieferes Verständnis für die Kunst der Ironie. Wir sitzen im neuen Weingut direkt gegenüber des Kähner, einer der steilsten und besten Lagen der Region und ohne jede Vorwarnung fangen Friedrich und Fritz an, einen herrlich amüsanten, rhetorischen Kleinkrieg abzubrennen, den man kaum verschriftlichen kann.

Bewertungen

Wie finden Sie das Produkt?
i
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
*
*
*
*
Zuletzt angesehen